Kauf von EFH mit PV / Frage zur Steuer

Alles was in die anderen Foren nicht rein passt

Kauf von EFH mit PV / Frage zur Steuer

Beitragvon linos » Sa 27. Jul 2013, 17:30

Hallo zusammen,

ich kaufe ein gebrauchtes EFH. Darauf wurde vor ca. 1,5 Jahren eine PV-Anlage gebaut. Der jetzige Eigentümer will jetzt, dass er offiziell noch ca. 3,5 Jahre als Betreiber der Anlage auftritt, da er sonst 19% Steuer zurückzahlen muss.

Kann mich hier einer aufklären?

Danke
linos
*
 
Beiträge: 1
Registriert: Sa 27. Jul 2013, 13:20

Re: Kauf von EFH mit PV / Frage zur Steuer

Beitragvon Wolfsolar » So 28. Jul 2013, 14:49

Hallo...

@linos!

Erst mal, herzlich Willkommen, hier im Forum!

Zu Deinem Problem:
Genaues kann ich Dir hierzu nicht sagen, aber ich denke mal, Du solltest die Anlage voll mit übernehmen, denn hier gibt es steuerliche Probleme, auch mit der 20 Jahre Abschreibung. Es kann nicht sein, dass der Vorbesitzer die Sahne abschöpft, und Du in die Röhre guckst.

Hier antwortet bestimmt noch ein Steuerprofi. Du kannst aber auch mal, unverbindlich in Deinem Finanzamt nachfragen. Fragen kostet nichts und ist billiger, als dem Vorbesitzer die Anlage noch 3,5 Jahre zu überlassen. ;)

Mit :sun: Grüßen Wolfsolar
http://www.solarlog-home0.de/wolfsolar-bucha
http://www.sonnenertrag.eu/de/wolfsolar/unterwellenborn-ot-bucha/6090/11560.html
Meine Anlage:
42°Neigung/180°Ausrichtung/11,5 kWp/50 Aleo S_19/230W mono/2xWR SMA SB 5000TL-20/Einlegesystem/SolarLog500
Benutzeravatar
Wolfsolar
*****
 
Beiträge: 1021
Registriert: Mo 8. Jun 2009, 14:54
Wohnort: 07333 Unterwellenborn

Re: Kauf von EFH mit PV / Frage zur Steuer

Beitragvon Rabe » So 28. Jul 2013, 15:43

linos hat geschrieben:ich kaufe ein gebrauchtes EFH. Darauf wurde vor ca. 1,5 Jahren eine PV-Anlage gebaut. Der jetzige Eigentümer will jetzt, dass er offiziell noch ca. 3,5 Jahre als Betreiber der Anlage auftritt, da er sonst 19% Steuer zurückzahlen muss.

Also ich muss hier Wolfsolar widersprechen - die Geschichte an der ertragsseite aufzuhängen geht weit an der Thematik vorbei (bzw. ist eine reine Frage von Verkaufspreis & Dachmiete, dann kann man die PVA auch noch 3½ Jahre auf den Verkäufer laufen lassen, ohne dass ein Diskrepanz zwischen Ertragschancen & Risiken besteht).

Aber jetzt mal zum Hintergrund: Der Verkäufer hat die Anlage gekauft & sich mit hoher Wahrscheinlichkeit die 19% Vorsteuer zurückgeholt. Damit hat er sich 5 Jahre an den Verzicht auf die KUR (Kleinunternehmerregelung) gebunden. Würde er jetzt verkaufen & es ist seine einzige Anlage wäre es eine ganzheitliche Veräußerung seines Geschäftsbetriebes, auf die keine USt ausgewiesen würde. Würde der Käufer nun, da er ja sowieso netto kauft & kaum Ausgaben zu erwarten sind, zur Anwendung der KUR optieren, wäre dies eine Verhältnisänderung die anlage betreffend --> mit der Folge, dass der Vorsteuerabzug anteilig rückzuerstatten wäre. Aber meines Wissens würde der Käufer diese Risiko finanziell tragen, und man kann doch außerdem im Kaufvertrag fixieren, dass der Käufer sich noch mindestens 3½ Jahre von der KUR fernzuhalten hat (mit entsprechenden finanziellen Sanktionen, falls nicht).

Noch ein Tipp zum Kaufvertrag: die PVA mit ausweisen, und auch lieber vom anteil etwas zu hoch als zu niedrig - so hast Du mehr zum Abschreiben & kannst entsprechend bei der Grunderwerbssteuer sparen.
viele Grüße vom Raben
Benutzeravatar
Rabe
****
 
Beiträge: 161
Registriert: Mi 17. Nov 2010, 20:02

Re: Kauf von EFH mit PV / Frage zur Steuer

Beitragvon Furcular » Sa 21. Apr 2018, 22:45

Ich finde, das hört s ich ja komisch an und ich würde das nicht machen, sondern die Anlage direkt mit kaufen.
Furcular
***
 
Beiträge: 50
Registriert: Fr 30. Mär 2018, 23:12

Re: Kauf von EFH mit PV / Frage zur Steuer

Beitragvon Rabe » Sa 28. Apr 2018, 14:35

Furcular hat geschrieben:Ich finde, das hört s ich ja komisch an und ich würde das nicht machen, sondern die Anlage direkt mit kaufen.

wenn man keine Ahnung hat …
viele Grüße vom Raben
Benutzeravatar
Rabe
****
 
Beiträge: 161
Registriert: Mi 17. Nov 2010, 20:02

Re: Kauf von EFH mit PV / Frage zur Steuer

Beitragvon welfenstrom » So 29. Apr 2018, 15:33

... vervollständigt man die Anspielung auf ein berühmtes Zitat unter dem google-Schlagwort Dieter Nuhr ;)
welfenstrom
Mod
 
Beiträge: 1310
Registriert: Mi 8. Apr 2009, 22:38


Zurück zu Sonstiges

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast