LED Röhren statt Leuchtstoffröhren

Wie kann ich Energie sparen? Möglichkeiten, Ideen, Tipps ...

LED Röhren statt Leuchtstoffröhren

Beitragvon Beyenburgerin » Sa 7. Jul 2012, 21:27

Hier ein interessantes Start-up Unternehmen aus'm Tal (Wuppertal), zumindest der genannte Architekt

http://www.wz-newsline.de/lokales/wuppe ... -1.1034863

Und die dazugehörige Homepage

http://www.off-on.co/

Auszug aus der HP:
T8 Extende Quality LED Tube

RETROFIT
DREI LICHTFARBEN
DREI OBERFLÄCHEN
VIER LÄNGEN
KEINE ANZIEHENDE WIRKUNG AUF VÖGEL UND INSEKTEN
ENTHÄLT KEINE GEFÄHRLICHEN SUBSTANZEN WIE QUECKSILBER ODER WEISSEN PHOSPHOR
CE KENNZEICHNUNG
HERGESTELLT NACH ROHS UND REACH RICHTLINIEN

BIS ZU 70 PROZENT ENERGIEERSPARNIS
WENIGER CO2 EMISSION
SEHR LANGE LEBENSDAUER VON DERZEIT GARANTIERT 30.000 STUNDEN
VDE ZERTIFIZIERUNG
HOHE LICHTAUSBEUTE 80 BIS 110 LM PRO W
HOHER LEISTUNGSFAKTOR: 0,95 BIS 0,98
ISOLIERTER TREIBER UND EINSEITIGE STROMAUFNAHME FÜR HÖHERE SICHERHEIT
KEINE WARTEZEITEN BEIM ANSCHALTEN UND KEIN FLACKERN IM BETRIEB
GÜNSTIGER IN BETRIEB UND WARTUNG

Längen: Lichtfarben: Oberflächen:
( alle Längen ) ( alle Längen )
60 cm WHITE COLD FROSTED
90 cm WHITE NORMAL HALF - FROSTED
120 cm WHITE WARM TRANSPARENT
150 cm


Ich bin sehr gespannt, das sieht nach einem großen Sprung nach vorne in der LED Technologie aus.

VG Brigitte
Benutzeravatar
Beyenburgerin
****
 
Beiträge: 428
Registriert: So 8. Feb 2009, 16:26
Wohnort: Wuppertal

Re: LED Röhren statt Leuchtstoffröhren

Beitragvon Wolfsolar » Sa 7. Jul 2012, 23:35

Hallo...

@Beyenburgerin!
Das ist ja mal ein Schritt, in die richtige Richtung. Mein Respekt, diesen Tüftlern. ;)

Mit :sun: Grüßen Wolfsolar
http://www.sonnenertrag.eu/de/wolfsolar/unterwellenborn-ot-bucha/6090/11560.html
Meine Anlage:
42°Neigung/180°Ausrichtung/11,5 kWp/50 Aleo S_19/230W mono/2xWR SMA SB 5000TL-20/Einlegesystem/SolarLog500
Benutzeravatar
Wolfsolar
*****
 
Beiträge: 1029
Registriert: Mo 8. Jun 2009, 13:54
Wohnort: 07333 Unterwellenborn

Re: LED Röhren statt Leuchtstoffröhren

Beitragvon Beyenburgerin » So 8. Jul 2012, 09:31

Ich gebe es zu, ich habe gestern nicht mehr gegoogelt. Aber utner LED Tubes findet man schon einige solche Röhren, es geht also endlich voran. Da lohnt es sich, mal ein bisschen zu surfen und nachzulesen. Für unsere eine Leuchtstoffröhre, die selten an ist, lohnt das derzeit noch nicht. Aber das ist ein tolles Thema für die Elektroniker-Azubis, wenn die Schule wieder los geht, muss ich unbedingt machen. DA wird es auch englische Texte zu geben.

Und mal ein Beispiel:

http://www.led-emotion.de/de/LED-Roehre ... 3d621eefbf

10 Wattstunden Verbrauch, bei ca. 65% Einsparung würde eien vergleichbare Leuchtstoffröhre 30 Wattstunden brauchen. Konventionelle Leuchtstoffröhre: billiger, aber 1/3 der Lebensdauer von LED Röhren http://de.wikipedia.org/wiki/Leuchtstof ... ebensdauer

30 Wh - 10 Wh = 20 Wh ; 0,020 x 30.000 Stunden Lebensdauer = 600 ; 600 x 0,25 Euro je kWh = 150 Euro Ersparnis
Anschaffungskosten: LED ca. 36 Euro, Leuchtstoffröhre ca. 2 Euro x 3 = 6 Euro wegen kürzerer Lebendauer.
150 - 36 + 6 = 120 Euro Ersparnis durch LED Röhre auf die Lebensdauer berechnet. Hinzu kommt, dass innerhalb dieser Lebensdauer der Strompreis sicherlich noch drastisch steigen wird. Und der Verzicht auf Quecksilber ist finanziellgar nicht berechenbar, weil viele Benutzer die Leuchtstoffröhren nicht ordnungsgemäß entsorgen und dadurch gewaltige Mengen Gift freigesetzt werden.

Habe ich da irgendwo einen Denkfehler?

VG Brigitte
Benutzeravatar
Beyenburgerin
****
 
Beiträge: 428
Registriert: So 8. Feb 2009, 16:26
Wohnort: Wuppertal


Zurück zu Energiesparen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron