Grosser Pufferspeicher und Wasserkreislauf

Alles rund ums Thema Planung

Grosser Pufferspeicher und Wasserkreislauf

Beitragvon Rene » Do 4. Feb 2016, 16:27

Hallo Zusammen

Ich möchte mich kurz vorstellen. Mein Name ist Rene, Wohne in Süddeutschland auf der Schwäbischen Alb

Ich baue gerade eine Gewebehalle mit Büro und Sozialräume. Diese hat eine Grundfläche von 375qm, also überschaubarJ. Hier möchte ich, soweit möglich autark sein was die Brennstoffe betrifft.
Ich betreibe eine Anlage die mit einem Wasserkreislauf betreiben wird. Diese Wasser erwärmen wir beim Betreiben der Anlage in ca. 4 Std. um rund 18 Grad. Mit dem Kreislauf möchte ich gern das Gebäude heizen. Die Halle bekommet eine Bauteilaktivierung sprich Fußbodenheizung im Betonboden.Die Halle sollte auf ca. 15-18 Grad und die Büro auf min. 20Grad beheizt werden.

Ist Zustand: Wasservorrat ca. 7cbm. Von da geht es in einen Kühler der mit einem Lüfter im Außenbereich das Wasser bzw. das Kühlmittel runterkühlt (Das Wasser und das Kühlmitte kommen nicht in direkten Kontakt). Das Wasser darf nicht mehr als 60 Grad bekommen. Dann kommt eine Hochdruckpumpe, die die besagten 60 Grad nicht mag. Dann geht es wieder in den Wasserbehälter.

Angedacht von mir: Ein großen Pufferspeicher (10000 Liter oder mehr) diesen in den Sommermonaten erwärmen und in den Wintermonaten natürlich auch bzw. Warm halten. Da ich in der Halle für einen so großen Pufferspeicher keinen Platz habe dachte ich besorge mir eine Wasserbehälter aus Stahl und mach diesen hinter der Halle in die Erde, Überdeckung des Tanks 50-80cm. Dieser soll dann als Pufferspeicher fungieren. Es soll nur als Heizwasser sein nicht als Brauchwasser, denke das ist nicht möglich.

Fragen:
1) kann man eine Pufferspeicher legend Installieren? Da ich ja sonst 8-10m tief graben muss, was bei uns sehr schlecht geht (Fels) :roll:
2) Kann das funktionieren
3) Muss ich den Tank extra Isolieren? Da die Erde ja schon als Isolation da ist.

Ein paar Antworten oder Anregung wären gut. ;)

Gruß
Rene
Rene
*
 
Beiträge: 1
Registriert: Do 4. Feb 2016, 15:19

Re: Grosser Pufferspeicher und Wasserkreislauf

Beitragvon lehmann28 » Fr 5. Feb 2016, 09:09

Rene hat geschrieben:Fragen:
1) kann man eine Pufferspeicher legend Installieren? Da ich ja sonst 8-10m tief graben muss, was bei uns sehr schlecht geht (Fels)

Grundsätzlich ersteinmal ja. Nur dann funktioniert das Schichtprinzip der Wärmeausdehnung nicht mehr. Dieses wird aber benötigt, damit der Wäremspeicher effizient funktioniert.

Rene hat geschrieben:2) Kann das funktionieren

Ein klares Jain. In der Theorie funktionieren viele Ideen. Leider kommt in der Praxis es immer etwas anders, als man es sich vorher theoretisch vorgestellt hat.

Rene hat geschrieben:3) Muss ich den Tank extra Isolieren? Da die Erde ja schon als Isolation da ist.

Also eine gewisse Isolierung wäre schon nicht schlecht, da Du sonst die Wärme an die außen anligende Erde abgibst.

Ich will Dir jetzt den Spaß nicht verderben und es ist ja immer wieder schön zu sehen, wenn sich Mitmenschen Gedanken machen über Veränderungen und Schonung von Resourcen. Allerdings bin ich mir nicht ganz sicher ob Du auch schonmal die Kosten für Dein Vorhaben durchgerechnet hast.

Geh mal ganz grob vor und stelle alle Kosten zusammen. Material, Arbeitsstunden, Baggerstunden,...usw. Diese Zusammenstellung setzt Du dann den möglichen Einsparung gegenüber. Am Ende wirst Du wahrscheinlich große Augen bekommen und Dich wundern, daß Du zwar eine Menge gelernt hast, aber keinen Euro gespart hast. Man könnte auch sagen: "Wir sparen, koste es was es wolle!".

Falls das Geld aber keine Priorietät bei Dir hat, so solltest Du das Projekt so schnell wie möglich in die Hand nehmen und knallhart durchziehen. Die Umwelt wird es Dir danken. In welcher Form auch immer.

Der Tom 8-)
It's the first day, of the rest of your life.
Benutzeravatar
lehmann28
*****
 
Beiträge: 1216
Registriert: Sa 21. Feb 2009, 16:21

Re: Grosser Pufferspeicher und Wasserkreislauf

Beitragvon Hasenbaer » Mo 8. Feb 2016, 10:28

Hallo Rene ,

ich persönlich find den Gedanken in Richtung Autargie sehr großartig,stimme aber Tom zu das es letzendlich meist um Kosten und effieziens geht.

Ich würde ja an deiner Stelle das erst mal alles ausrechnen so wie Tom das sagt und allternativ zu deinem Projekt würde ich mir wahrscheinlich die gleiche Arbeit noch mal zun nur eben mit Solarstrom und vielleicht nem Speicher der der dein Wasser tagsüber schön warm macht mit deinem eignen Strom.

Mich würden beide Projekte interresiern ,wäre net wenn du dann hier mal deine Berechnungen reinknallst??


Bis denne der Hase
"Ich bin nur verantwortlich für das was ich sage,NICHT für das was andere verstehen"
http://public.solarmonitoring.net/dashb ... j2iA3vc3s7
Benutzeravatar
Hasenbaer
***
 
Beiträge: 61
Registriert: Di 21. Jan 2014, 20:26

Re: Grosser Pufferspeicher und Wasserkreislauf

Beitragvon welfenstrom » Mo 15. Feb 2016, 16:41

Ja, so etwas funktioniert. 10.000 Liter sind als Ganzjahresspeicher allerdings viel zu klein, insbesondere bei so einer großen Halle. Darüber hionaus ist eine veritable Dämmung unabdingbar, da das Erdreich eben keine Isolierschicht darstellt. Wärme fließt immer von einem Punkt höherer Temperatur zu einem Punkt niedrigerer Temperatur (Physiker bitte wegschauen: Temperatur fließt nicht, nur Energie). Deshalb wirst Du ohne aufwändige Dämmung riesige Wärmeverluste haben. Hier sind ein paar links zu Informationen und Anbietern für Großspeicheranlagen:

http://bunksolar.com/Langzeitspeicher.html
http://www.baunetzwissen.de/standardart ... 43255.html
http://www.bauen.de/ratgeber/neue-energ ... -haus.html
http://www.focus.de/immobilien/energies ... 53253.html
http://ritter-xl-solar.com/uploads/medi ... 4-5-09.pdf
http://www.solvis.de/aktuelles-termine/ ... eizen.html
http://www.energie-depot.com/downloads/ ... us-GFK.pdf

Das dürfte erst einmal genügen. Googeln unter dem Begriff "Langzeitspeicher in Verbindung mit "Solar" bringt Dir weitere Ergebnisse.
welfenstrom
Mod
 
Beiträge: 1330
Registriert: Mi 8. Apr 2009, 21:38


Zurück zu Vor dem Kauf

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast