Neue PV Anlage fliegennopet

Alles rund ums Thema Planung

Re: Neue PV Anlage fliegennopet

Beitragvon lehmann28 » Do 23. Jan 2014, 16:11

fliegennopet hat geschrieben:Wie groß ist denn dein Aktionsradius?
Käme die Planung und der Bau einer Anlage für Dich hier in Frage?


Wir bauen zur Zeit keine PV-Anlagen. Ohne Gewinn lohnt sich das nicht. Aber das wäre auch etwas weit für mich.

Der Tom 8-)
It's the first day, of the rest of your life.
Benutzeravatar
lehmann28
*****
 
Beiträge: 1216
Registriert: Sa 21. Feb 2009, 16:21

Re: Neue PV Anlage fliegennopet

Beitragvon welfenstrom » Do 23. Jan 2014, 17:47

Schade ... einen Besseren hättest Du nicht kriegen können ...
welfenstrom
Mod
 
Beiträge: 1329
Registriert: Mi 8. Apr 2009, 21:38

Re: Neue PV Anlage fliegennopet

Beitragvon fliegennopet » Fr 24. Jan 2014, 21:12

Hallo zusammen,

@lehmann28
welfenstrom hat geschrieben:Schade ... einen Besseren hättest Du nicht kriegen können ...



ja, muss ich halt weiter suchen.

Der Marathon geht weiter.
Gestern hatte ich einen Solateur hier, der Module deutscher Hersteller verbaut. Na da bin ich aber mal gespannt.
Er ist der erste, der mir sagte, dass der Standort Keller für den Wechselrichter nicht ideal wäre. Leitungsverlust!
Würde hier bei mir im Jahr ca 50 - 60 Euro im Jahr ausmachen. Standort unterm Dach wäre besser.
Ist bei mir aber nicht möglich, da das Dach nicht gedämmt ist. Im Sommer zu heiß.
Ansonsten hat er meine Wünsche und Vorgaben alle verstanden und befürwortet.
Schauen wir mal.

Gruß Norbert
Abends ist auch Moin.....
Benutzeravatar
fliegennopet
***
 
Beiträge: 72
Registriert: Mo 30. Dez 2013, 08:34

Re: Neue PV Anlage fliegennopet

Beitragvon Wolfsolar » Fr 24. Jan 2014, 22:24

Hallo...

Der WR gehört an einen kühlen Ort und das ist meistens nun mal der Keller. Alles andere ist Schmarrn! :roll: Bei einem Einfamilienhaus kommen höhstens 20-25 Meter DC Leitung (vom Modulfeld zum WR) zusammen. Da ist der Leitungsverlust zigmal geringer, als wenn ein WR zu warm hängt (unter dem Dach) und runterregelt.

Mit :sun: Grüßen Wolfsolar
http://www.sonnenertrag.eu/de/wolfsolar/unterwellenborn-ot-bucha/6090/11560.html
Meine Anlage:
42°Neigung/180°Ausrichtung/11,5 kWp/50 Aleo S_19/230W mono/2xWR SMA SB 5000TL-20/Einlegesystem/SolarLog500
Benutzeravatar
Wolfsolar
*****
 
Beiträge: 1029
Registriert: Mo 8. Jun 2009, 13:54
Wohnort: 07333 Unterwellenborn

Re: Neue PV Anlage fliegennopet

Beitragvon welfenstrom » Fr 24. Jan 2014, 22:43

Bei 14 Cent Einspeisevergütung pro kWh müsstest Du pro Jahr DC-seitig mehr als 400 kWh mehr Leitungsverluste haben, als AC-seitig. Das ist dummes Zeug. Ich kann mir nicht vorstellen, dass dieser Mensch Elektriker ist.

Wechselrichter baut man aus gutem Grund fast immer nahe an den Zählerkasten, da hat Wolfsolar schon Recht. Frag den Herrn Spezialisten mal, wie er sich die Übertragung der Leistung vom Dach zum Hausanschlusskasten denkt, ob die in seinen nicht nachzuvollziehenden Gedankengängen vielleicht verlustfrei zu bewerkstelligen sei. Meist sind die Verluste DC-seitig sogar geringer als AC-seitig. Was diese Herren da heutzutage alles von sich geben, ist schon erstaunlich ...
welfenstrom
Mod
 
Beiträge: 1329
Registriert: Mi 8. Apr 2009, 21:38

Re: Neue PV Anlage fliegennopet

Beitragvon fliegennopet » So 26. Jan 2014, 08:02

Hallo....

welfenstrom hat geschrieben: Was diese Herren da heutzutage alles von sich geben, ist schon erstaunlich ...


Na, darum bin ich ja hier bei Euch :lol:

Gruß Norbert
Abends ist auch Moin.....
Benutzeravatar
fliegennopet
***
 
Beiträge: 72
Registriert: Mo 30. Dez 2013, 08:34

Re: Neue PV Anlage fliegennopet

Beitragvon fliegennopet » Mi 29. Jan 2014, 15:43

Hallo Sonnenfreunde,
weiter geht es in die nächste Runde.

36 Schüco MPE PS 60 250 WP
1 SMA STP 8000 TL-10
1 SMA Sunny Beam BT
1 Hager 2fach Zählerschrank
Netzanschluss und Abnahme, Inbetriebnahme der Anlage, Einweisung
1 Schletter Solar Montagesystem
1 Gerüst zur Absicherung
Spedition und Lieferkosten
Montage aller Systemkomponenten

So, was meint Ihr hierzu? :luke:

Gruß Norbert
Abends ist auch Moin.....
Benutzeravatar
fliegennopet
***
 
Beiträge: 72
Registriert: Mo 30. Dez 2013, 08:34

Re: Neue PV Anlage fliegennopet

Beitragvon Wolfsolar » Mi 29. Jan 2014, 17:17

Hallo...

Was willst Du nun hören? Was soll denn der Spaß kosten? ;)

Mit :sun: Grüßen Wolfsolar
http://www.sonnenertrag.eu/de/wolfsolar/unterwellenborn-ot-bucha/6090/11560.html
Meine Anlage:
42°Neigung/180°Ausrichtung/11,5 kWp/50 Aleo S_19/230W mono/2xWR SMA SB 5000TL-20/Einlegesystem/SolarLog500
Benutzeravatar
Wolfsolar
*****
 
Beiträge: 1029
Registriert: Mo 8. Jun 2009, 13:54
Wohnort: 07333 Unterwellenborn

Re: Neue PV Anlage fliegennopet

Beitragvon fliegennopet » Mi 29. Jan 2014, 17:57

Hallo

Wolfsolar hat geschrieben:Hallo...

Was willst Du nun hören? Was soll denn der Spaß kosten? ;)

Mit :sun: Grüßen Wolfsolar


Preis ist 1720€/kWp


Norbert
Abends ist auch Moin.....
Benutzeravatar
fliegennopet
***
 
Beiträge: 72
Registriert: Mo 30. Dez 2013, 08:34

Re: Neue PV Anlage fliegennopet

Beitragvon welfenstrom » Mi 29. Jan 2014, 21:50

Das Angebot sagt z.B. mal wieder gar nichts über die Art des Untergestells: Ist es einfach oder ist es ein Kreuzschienensystem? Und - hui - eine drahtlose Anlagenüberwachung ist dabei. Netter Gimmick, aber was soll das? Ich dachte, Du willst etwas zur Eigennutzung des selbst erzeugten Stroms haben? Da fehlt doch alles, was für diesen Zweck vonnöten wäre... Beim letzten Angebot war der Sunny Home Manager dabei, der fehlt hier. Alternativ kann man natürlich auch eine Lösung mit einem Solarlog 300 Meter nehmen, aber eins von beiden brauchst Du, wenn Du Einspeisung und Selbstverbrauch managen willst. Und einen SMA STP 8000 TL-10 finde ich nicht. Das sieht nach einer abgespeckten Form des normalen Tripower 8000-TL 20 aus, aber genau sagen kann ich das nicht. Vielleicht bin ich blind, aber ich finde das Gerät auf SMAs Homepage nicht. Schüco stellt übrigens auch keine Module selbst her, sondern labelt um, das nur am Rande.

Verglichen mit dem letzten Angebot spricht für mich alles - inklusive des Preises - für das Angebot mit den 30 Viessmann Vitovolt.
welfenstrom
Mod
 
Beiträge: 1329
Registriert: Mi 8. Apr 2009, 21:38

Re: Neue PV Anlage fliegennopet

Beitragvon Wolfsolar » Do 30. Jan 2014, 17:08

Hallo...

fliegennopet hat geschrieben,
Preis ist 1720€/kWp

Ist der Preis nicht ein wenig zu hoch? :o Warum nimmst Du nicht das Angebot mit den Q-Cells von Viessmann? Das wurde doch hier für gut empfunden?

Mit :sun: Grüßen Wolfsolar
http://www.sonnenertrag.eu/de/wolfsolar/unterwellenborn-ot-bucha/6090/11560.html
Meine Anlage:
42°Neigung/180°Ausrichtung/11,5 kWp/50 Aleo S_19/230W mono/2xWR SMA SB 5000TL-20/Einlegesystem/SolarLog500
Benutzeravatar
Wolfsolar
*****
 
Beiträge: 1029
Registriert: Mo 8. Jun 2009, 13:54
Wohnort: 07333 Unterwellenborn

Re: Neue PV Anlage fliegennopet

Beitragvon Tobias1974 » Mo 10. Feb 2014, 10:26

@ welfenstrom: Vielen Dank für deine Analysen und Tipps. Ich finde gerade die anregunge zum Strom sparen sehr interessant. Ich selber verschaffe mir gerade einen Überblick über alle wichtigen Fakten zum Thema Solarenergie,
Tobias1974
***
 
Beiträge: 39
Registriert: Mo 3. Feb 2014, 15:14

Re: Neue PV Anlage fliegennopet

Beitragvon fliegennopet » Mo 10. Feb 2014, 17:55

Hallo....

Tobias1974 hat geschrieben:@ welfenstrom: Vielen Dank für deine Analysen und Tipps. Ich finde gerade die anregunge zum Strom sparen sehr interessant. Ich selber verschaffe mir gerade einen Überblick über alle wichtigen Fakten zum Thema Solarenergie,


:D

ja dann viel Spass dabei Tobias 1974.

Gruß Norbert
Abends ist auch Moin.....
Benutzeravatar
fliegennopet
***
 
Beiträge: 72
Registriert: Mo 30. Dez 2013, 08:34

Re: Neue PV Anlage fliegennopet

Beitragvon fliegennopet » Fr 21. Feb 2014, 18:07

Hallo......

was ist denn bei Aleo los?
Insolvent?
Habe sowas gehört, aber noch nicht als bestätigt feststellen können.

Wisst ihr mehr?

Gruß Norbert
Abends ist auch Moin.....
Benutzeravatar
fliegennopet
***
 
Beiträge: 72
Registriert: Mo 30. Dez 2013, 08:34

Re: Neue PV Anlage fliegennopet

Beitragvon welfenstrom » Fr 21. Feb 2014, 18:45

Aleo ist noch nicht insolvent, ist aber in der Tat akut bedroht. Bosch hält Aleo noch bis März über Wasser, was dann kommt ist unsicher. Zur Zeit sucht das Management nach einem rettenden Investor. Für weitere Infos siehe http://www.wiwo.de/unternehmen/industri ... 16332.html

Das ändert nichts an meiner Empfehlung. Aleo-Module sind absolut erstklassig.
welfenstrom
Mod
 
Beiträge: 1329
Registriert: Mi 8. Apr 2009, 21:38

VorherigeNächste

Zurück zu Vor dem Kauf

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron