Hausverkauf nebst Photovoltaikanlage

Alles was in die anderen Foren nicht rein passt

Hausverkauf nebst Photovoltaikanlage

Beitragvon Zeppenvolk » So 28. Jan 2018, 16:43

Hallo, zusammen,

ich beabsichtige unser Haus zu verkaufen. wir haben auf dem Dach eine 5,580 Kwp Anlage, die am 15. 3. 2006 ans Netz gegangen ist.
Der jährliche Sonnenertrag beträgt im Durchschnitt 4540 €. Dann könnte ich den Wert der Anlage auf rund 30.000 € festlegen, weil
die Vergütung ja noch bis 31.12.2026 zu entrichten ist.

EEG 2004 § 12
"(3) Die Mindestvergütungen sind vom Zeitpunkt der Inbetriebnahme an jeweils für die
Dauer von 20 Kalenderjahren zuzüglich des Inbetriebnahmejahres zu zahlen. Abweichend
von Satz 1 sind die Mindestvergütungen für Strom aus Anlagen nach § 6 Abs. 1 für die
Dauer von 30 Jahren und für Strom aus Anlagen nach § 6 Abs. 2 für die Dauer von 15
Jahren jeweils zuzüglich des Inbetriebnahmejahres zu zahlen."

Gehe ich da richtig in meiner Bewertung?

Danke für Hinweise.
Zeppenvolk
*
 
Beiträge: 2
Registriert: Sa 1. Sep 2012, 15:47

Re: Hausverkauf nebst Photovoltaikanlage

Beitragvon welfenstrom » So 28. Jan 2018, 18:35

Kannst Du mir bitte mal vorrechnen, wie Du auf den Ertrag gekommen bist? Wenn ich recht gehe, betrug die Einspeisevergütung 2006 51,8 Cent/kWh. Selbst wenn Du einen durchschnittlichen Ertrag von 1000 kWh/kWp ansetzt, kommst Du auf 5580kWh pro Jahr ergo 5580 kWh x 0,518 Euro = 2890,44 Euro. Woher kommt die Differenz zu den von Dir angegebenen 4540 Euro?

Meines Erachtens könnte man da lediglich für die Jahre 2019 bis 2026 den Betrag von 8 x 2890,44 € also maximal 23.000 € ansetzen. Und selbst wäre ich vorsichtig, weil ja in der Zeit noch das Risiko eines Wechselrichterausfalls und/oder Problemen mit den Solarmodulen einzurechnen sind. Sofern der Wechselrichter bis heute (noch) nicht ausgewechselt wurde, ist ein Ausfall bis zum Ende der Vergütung nach dem EEG sogar wahrscheinlich. Ganz so hoch würde ich also nicht rechnen.
welfenstrom
Mod
 
Beiträge: 1310
Registriert: Mi 8. Apr 2009, 22:38

Re: Hausverkauf nebst Photovoltaikanlage

Beitragvon Zeppenvolk » So 28. Jan 2018, 23:27

Ach ja, da habe ich mich selbst erfreuen wollen:-(

Ich habe inmeiner Tabelle die Spalte mit dem Ertrag in kW mit der Spalte
Des Ertrages in Euro vertauscht! Das relativiert den Wert. Dann komme ich
Auf einen zu erwartenden Ertrag daraus bis zum Ablauf von. Ca.
18.800 €.
Danke fuer den Hinweis.
Zeppenvolk
*
 
Beiträge: 2
Registriert: Sa 1. Sep 2012, 15:47

Re: Hausverkauf nebst Photovoltaikanlage

Beitragvon welfenstrom » So 28. Jan 2018, 23:39

Gern, dafür sind wir da ...

Bleibt die Frage, was man tatsächlich für eine solche Anlage ansetzen kann. In meinen Augen ist der zu erwartende Ertrag nur mit Abzügen anzusetzen, denn ...
- niemand weiß, wie das Wetter in den kommenden Jahren werden wird.
- je älter die Anlage wird, desto größer werden die Risiken für einen Defekt.

Insofern würde ich da Abschläge einrechnen. Verschenken würde ich die Anlage natürlich auch nicht.
welfenstrom
Mod
 
Beiträge: 1310
Registriert: Mi 8. Apr 2009, 22:38

Re: Hausverkauf nebst Photovoltaikanlage

Beitragvon BOBO » Mi 31. Jan 2018, 21:14

Servus Zeppenvolk,

welfenstrom hat völlig Recht, dass du den noch zu erwartenden Ertrag nicht als Verkaufspreis ansetzen kannst.
Wie hoch ist den der Restwert der Anlage bei deiner Steuerabschreibung? Dies wäre in etwa der Ansatz den ich mindestens wählen würde.
Bei meiner ebenfalls 2006er Anlage sind das Ende 2017 bei einem Nettoherstellungspreis von 30500 Euro noch 7800 Euro gewesen.
Jetzt kommt es wohl auf das Verhandlungsgeschick an. Zwischen Restwert und zu erwarteten Ertrag ist alles möglich.

Gruß

BOBO
Benutzeravatar
BOBO
****
 
Beiträge: 888
Registriert: Sa 21. Feb 2009, 16:20
Wohnort: südlich von München

Re: Hausverkauf nebst Photovoltaikanlage

Beitragvon Rafa » Do 18. Okt 2018, 22:40

Zeppenvolk hat geschrieben:Ach ja, da habe ich mich selbst erfreuen wollen:-(

Ich habe inmeiner Tabelle die Spalte mit dem Ertrag in kW mit der Spalte
Des Ertrages in Euro vertauscht! Das relativiert den Wert. Dann komme ich
Auf einen zu erwartenden Ertrag daraus bis zum Ablauf von. Ca.
18.800 €.


Interessant wie viel gab denn am Ende?
Benutzeravatar
Rafa
**
 
Beiträge: 10
Registriert: Do 1. Mär 2018, 00:11


Zurück zu Sonstiges

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron