Aus Spass an der Sache.....

Alles was in die anderen Foren nicht rein passt

Aus Spass an der Sache.....

Beitragvon Lüttjes » Fr 3. Apr 2015, 12:48

Moin,moin..
Habe mal etwas gerechnet. :o
Mein Verbrauchszähler stand :19.07.1991 7792 kWh.
Mein Verbrauchszähler stand :03.04.2015 82671 kWh.
Mein Verbrauch im Jahr : ca.3210 kWh. (schnitt von 24 Jahren)

Mein Einspeisezähler Stand: 26.07.2007 12 kWh.
Mein Einspeisezähler Stand: 03.04.2015 58098 kWh :mrgreen:

Nach meiner Rechnung brauche ich (wenn alles gut läuft) 3,5 Jahre inkl. meinem Verbrauch
um den Strom den ich verbraucht habe zurückzugeben. :wine1: :sun:

WER KANN BESSER ???

Also Sonnenparty mit Lehmann im Jahre 2019 :beer:

Viele Grüße
Lüttjes
Lüttjes
**
 
Beiträge: 23
Registriert: Mi 25. Dez 2013, 15:41

Re: Aus Spass an der Sache.....

Beitragvon pesoelko » Fr 3. Apr 2015, 15:58

Servus Lüttjes,

interessante Berechnung.
Werde ich bei Gelegenheit mal auch bei meinen Werten ausrechnen.

Gruß
Peter
Benutzeravatar
pesoelko
Mod
 
Beiträge: 1093
Registriert: So 22. Jun 2008, 08:46
Wohnort: nördlich von München

Re: Aus Spass an der Sache.....

Beitragvon BOBO » Sa 4. Apr 2015, 19:16

Die Rechnung mache ich jetzt auch mal auf.

Im Dezember 2000 ins neue Heim eingezogen. Stromzähler stand bei 0
Jetzt steht der Stromzähler bei 37600. Da mach jährlich etwas über 2500 kWh.

Die PV-Anlage kam dann im Jahr 2006 dazu. Auch da fing der Zähler bei Null an (okay tatsächlich war der Stand 3,1 kWh, aber diese vernächlässige ich jetzt mal großzügig).
Jetzt steht der Einspeisestromzähler bei 58300.

Damit haben wir in unserem Haus schon deutlich mehr Strom produziert, als wir verbraucht haben.
Und in diesem Jahr werden wir auch den Punkt erreichen, in dem alle unsere Photovoltaikinvestitionen zumindest ohne Zineszinsberechnung wieder eingespielt worden sind. Den genauen Tag werde ich mal in einer ruhigen Minute berechnen und dann auch kundtun.

Jetzt bin ich mal auf Peters Berechnung gespannt und hoffe, dass auch noch andere berichten.

Schöne Ostern und viel Freude beim Eiersuchen

BOBO
Benutzeravatar
BOBO
****
 
Beiträge: 884
Registriert: Sa 21. Feb 2009, 16:20
Wohnort: südlich von München

Re: Aus Spass an der Sache.....

Beitragvon Wolfsolar » So 5. Apr 2015, 01:48

Hallo...

Hier meine Rechnung:

Im August 1999 ins neue Heim eingezogen. Stromzähler stand bei null (naja bei 14 kWh)
Jetzt steht der Stromzähler bei 54.350 kWh. Das macht jährlich ca. 3.600 kWh (4 Personen-Haushalt)
Das sind 15 Jahre und 7 Monate.

Die PV-Anlage kam dann im Jahr 2009 dazu. Auch da stand der Einspeisestromzähler bei null (naja bei 13 kWh).
Jetzt steht der Einspeisestromzähler bei 61.200 kWh.

Das ist in 6 Jahren 6.850 kWh mehr erzeugter Strom, wie in fast 17 Jahren verbraucht wurde.

Die Photovoltaikinvestitionen beliefen sich bei rund 39.500 € Netto und in 5 Jahren wurden 26.360 € Netto erwirtschaftet. Noch 2 1/2 Jahre Netto (plus 2 Jahre für die Kreditzinsen) kann man rechnen, dann beginnt die Anlage für mich zu arbeiten, wenn alles glatt läuft. ;)

"Frohe Ostern!"

Mit :sun: Grüßen Wolfsolar
http://www.solarlog-home0.de/wolfsolar-bucha
http://www.sonnenertrag.eu/de/wolfsolar/unterwellenborn-ot-bucha/6090/11560.html
Meine Anlage:
42°Neigung/180°Ausrichtung/11,5 kWp/50 Aleo S_19/230W mono/2xWR SMA SB 5000TL-20/Einlegesystem/SolarLog500
Benutzeravatar
Wolfsolar
*****
 
Beiträge: 1014
Registriert: Mo 8. Jun 2009, 14:54
Wohnort: 07333 Unterwellenborn

Re: Aus Spass an der Sache.....

Beitragvon pesoelko » Mo 13. Apr 2015, 16:26

Servus miteinander,

habs endlich geschafft und mal meine Werte ermittelt:
- Stand vor einer Woche: 05.04.2015

Einspeisung:
seit 05.08.2006 bis 05.04.2015 = 103.026,4 kWh

Verbrauch:
seit 01.09.1990 bis 05.04.2015 = 144.397,0 kWh

Der durchschnittliche Verbrauch pro Jahr schwankte die Jahre 1990 bis 2013 stark, da die Familie ebenfalls schwankende Veränderung erfuhr ;)
so hatten wir in manchen Jahren einen Verbrauch von mehr als 6.700 kWh, in den letzten Jahren schrumpfte alles auf derzeit ca. 3.800 bis 4.000 kWh.

Ich rechne bis in ca. 3,5 bis max. 4 Jahren die Schere geschlossen zu haben.

Gruß
Peter
Benutzeravatar
pesoelko
Mod
 
Beiträge: 1093
Registriert: So 22. Jun 2008, 08:46
Wohnort: nördlich von München

Re: Aus Spass an der Sache.....

Beitragvon Lüttjes » So 15. Okt 2017, 09:16

Moin,Moin....

Besser als gedacht. 8-)

Habe heute noch mal gerechnet und zu meiner Freude festgestellt das der Wendepunkt näher als gedacht ist.

Mit 92 kWh bin ich noch in den Miesen :sun: :sun:

Das sollte so glaube ich im Oktober/November zu schaffen sein.
Wäre da nicht dieses PID-Phänomen gewesen das ich DANK lehmann 28 in den Griff bekommen habe
dann hätte ich den Wendepunkt schon längst hinter mir. (danke nochmal an lehmann 28)

Ich werde jetzt nur noch mit Kerzen Licht machen und warmes Bier trinken um den Wendepunkt schneller zu erreichen :lol: :lol:

Dazu kommt das ich ca. Mitte 2018 mein Investment für die Solaranlage wieder eingespielt habe. :beer:

Viele Grüße Lüttjes
Lüttjes
**
 
Beiträge: 23
Registriert: Mi 25. Dez 2013, 15:41


Zurück zu Sonstiges

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast