Meilenstein für erneuerbare Energien in Europa

Alle News zum Thema Solarthermie

Meilenstein für erneuerbare Energien in Europa

Beitragvon Albert Einstein » Sa 25. Okt 2008, 12:53

+ 17.10.2008 + Andasol 1 hat ihren Testbetrieb aufgenommen. Das erste Parabolrinnen-Kraftwerk Europas wird Strom für bis zu 200.000 Menschen erzeugen.

Das erste Parabolrinnen-Kraftwerk Europas, Andasol 1, hat den Testbetrieb aufgenommen und wird nach erfolgreichem Abschluss der Testphase den ersten Strom ins spanische Netz einspeisen. Große Teile des Solarfelds produzieren bereits thermische Energie, die nach der Inbetriebnahme des Kraftwerks in einer Dampfturbine zur Stromproduktion genutzt werden wird. Insgesamt wird das Kraftwerk umweltfreundlichen Strom für bis zu 200.000 Menschen erzeugen und damit rund 150.000 Tonnen Kohlendioxid-Emission im Vergleich zu einem modernen Steinkohlekraftwerk einsparen.



Mit einer Kollektorfläche von über 510.000 Quadratmetern - das entspricht rund 70 Fußballfeldern - ist Andasol 1 das größte Solarkraftwerk weltweit. Das Solarfeld besteht aus 312 Kollektorreihen mit einer Gesamtlänge von rund 90 Kilometern und rund 210.000 Parabolspiegeln. In den Kollektorreihen wird die Sonnenstrahlung mittels Parabolspiegeln auf eine Brennlinie fokussiert und in thermische Energie umgewandelt. Diese thermische Energie kann zwischengespeichert und somit planbar über einen Dampfkreislauf zur Stromproduktion in eine Turbine eingespeist werden.



„Wir führen gerade die abschließenden Tests der Anlage durch. Teile des Solarfelds erzeugen dazu thermische Energie und somit heißen Dampf," erläutert Oliver Vorbrugg, Bauleiter der in dieser Solartechnologie weltweit führenden Flagsol GmbH, einem Tochterunternehmen von Solar Millennium. „Auch das Salz für den thermischen Speicher ist inzwischen aufgeschmolzen und der Speicher befüllt. Ich bin stolz, bei diesem bedeutsamen Projekt verantwortlich mitwirken zu dürfen."



Bei einem gemeinsamen Besuch der Vorstände und Aufsichtsräte der Solar Millennium AG und des spanischen Anlagenbauers Cobra S.A. auf dem Kraftwerksgelände zeigt sich Christian Beltle, Vorstandsvorsitzender der Solar Millennium AG, sehr erfreut über den baldigen Start der Stromproduktion: „Andasol 1 ist ein wichtiges Referenzprojekt. Wir haben uns heute von der Leistungsfähigkeit des Kraftwerks überzeugt. Für Europa bedeutet Andasol 1 einen wichtigen Schritt zur nachhaltigen Energieerzeugung."



Dr. Henner Gladen, Technologievorstand, ist begeistert: „Als wir vor zehn Jahren Solar Millennium gegründet haben, waren solarthermische Kraftwerke in Europa noch eine Vision. Heute setzt Andasol 1 einen neuen Maßstab für solare Stromproduktion. Damit wird die Gründeridee von Solar Millennium Wirklichkeit. Wir haben in diesem solarthermischen Großkraftwerk unser Know-how als Projektentwickler und Technologiegeber unter Beweis gestellt und erwarten hieraus eine Beschleunigung unserer zahlreichen Projekte weltweit."



In direkter Nachbarschaft zu Andasol 1 entstehen die Schwesterprojekte Andasol 2 und 3. Während bei Andasol 3 die so genannten Early Works begonnen haben, stehen bei Andasol 2 schon 75 Prozent des Solarfelds und die Speichertanks. Die Stromproduktion von Andasol 2 soll im Frühjahr 2009 beginnen.
Quelle:

solarmillennium.de
Albert Einstein
*
 
Beiträge: 6
Registriert: Fr 15. Aug 2008, 10:24

Re: Meilenstein für erneuerbare Energien in Europa

Beitragvon RAINBOW » So 9. Nov 2008, 09:24

Erlangen/Aldeire, 05.11.2008

Der Wärmespeicher des ersten Parabolrinnen-Kraftwerks Europas, Andasol 1, wurde erfolgreich in Betrieb genommen. Mit dem Einsatz der Speichertechnologie beginnt eine neue Ära der Solarenergie: Der weltweit größte thermische Flüssigsalzspeicher, der je in einer Industrieanlage eingesetzt wurde, ermöglicht erstmals den planbaren Betrieb von Solarkraftwerken auch dann, wenn keine Sonne scheint. Der Inbetriebnahme des Speichers folgt in den kommenden Tagen die Inbetriebnahme der Turbine und die probeweise Stromeinspeisung ins spanische Hochspannungsnetz. In wenigen Wochen nimmt Andasol 1 dann den regulären Betrieb auf.

Der Wärmespeicher von Andasol 1 nimmt tagsüber einen Teil der im Solarfeld produzierten Wärme auf. Nachts oder bei Bewölkung erzeugt die Turbine mit dieser Wärme Strom. Dadurch wird die Planbarkeit der Stromproduktion deutlich erhöht. Gleichzeitig lassen sich die jährlichen Betriebsstunden des solarthermischen Kraftwerks damit nahezu verdoppeln.

Dr. Henner Gladen, Technologievorstand der Solar Millennium AG: „Solar Millennium setzt mit Parabolrinnen-Kraftwerken eine bewährte Technologie zur solaren Stromerzeugung ein, die durch Wärmespeicher eine völlig neue Dimension erhält. Die Speichertechnologie des ersten europäischen und weltgrößten Parabolrinnen-Kraftwerks, Andasol 1, stellt eine herausragende technische Innovation und einen sehr wichtigen Schritt auf dem Weg zur Grundlastfähigkeit solarthermischer Kraftwerke dar."

Die im Solarfeld erzeugte Wärme wird bei Andasol 1 in einem Flüssigsalzgemisch aus 60% Natriumnitrat und 40% Kaliumnitrat gespeichert. Beide Stoffe kommen unter anderem als Dünger sowie zur Konservierung bei der Lebensmittelproduktion zum Einsatz. Die Wärmespeicher bestehen aus zwei Tanks von 14 Metern Höhe und 36 Metern Durchmesser mit einem Fassungsvermögen von 28.500 Tonnen Flüssigsalz. Beim Umpumpen vom „kalten" in den „heißen" Tank nimmt das Flüssigsalzgemisch bei einer Ausgangstemperatur von ca. 280 Grad Celsius zusätzliche Wärme auf, so dass es auf ca. 380 Grad Celsius erhitzt wird. Ein voller Speicher kann die Turbine ca. 7,5 Stunden betreiben, was im Sommer einen nahezu 24-stündigen Betrieb des Kraftwerks ermöglicht. Salzschmelzen werden seit rund 60 Jahren in verschiedenen Industriezweigen, z.B. bei der Galvanisierung, eingesetzt.

Über die Andasol-Kraftwerke:
Solar Millennium initiierte die spanischen Parabolrinnen-Kraftwerke Andasol 1 bis 3 und hat die Projektentwicklung erfolgreich abgeschlossen. Andasol 1 ist seit 2006 im Bau und geht 2008 ans Netz, die Schwesterprojekte werden 2009 bzw. 2011 fertig gestellt. Mit den Andasol-Projekten wird solarthermische Stromerzeugung in Europa zum ersten Mal im Kraftwerksmaßstab realisiert. Durch den Einsatz von thermischen Speichern können die Kraftwerke Strom planbar zur Verfügung stellen - auch nachts. Die Andasol-Kraftwerke sind darüber hinaus die größten Solarkraftwerke der Welt. Jede der 50-Megawatt-Anlagen verfügt über ein Solarfeld mit einer Kollektorfläche von über 510.000 Quadratmetern - das entspricht mehr als 70 Fußballfeldern - und versorgt bis zu 200.000 Menschen mit Solarstrom. Im Sommer tragen die Andasol-Kraftwerke außerdem dazu bei, den Spitzenstrombedarf im spanischen Stromnetz zu decken, der hauptsächlich durch den hohen Energieverbrauch von Klimaanlagen verursacht wird.

Über die Solar Millennium AG:
Die Solar Millennium AG, Erlangen, ist ein global tätiges Unternehmen im Bereich erneuerbarer Energien mit dem Schwerpunkt auf solarthermischen Kraftwerken. Zusammen mit den Tochtergesellschaften hat sich das Unternehmen auf Parabolrinnen-Kraftwerke spezialisiert, eine erprobte und zuverlässige Technologie, in der der Konzern weltweit eine Spitzenposition einnimmt. Dabei werden alle wichtigen Geschäftsfelder entlang der Wertschöpfungskette solarthermischer Kraftwerke von der Projektentwicklung über die Technologie, den schlüsselfertigen Bau der Anlagen bis hin zum Betrieb und Kraftwerksbesitz abgedeckt. Solar Millennium hat in Spanien die ersten Parabolrinnen-Kraftwerke Europas entwickelt, die sich bereits im Bau befinden. Weitere Projekte mit einer Leistung von über 2.000 Megawatt befinden sich weltweit in Planung. Regionale Schwerpunkte sind derzeit Spanien, USA, China und Nordafrika. Außerdem entwickelt das Unternehmen Aufwind-Kraftwerke mit dem Ziel, auch deren Marktreife zu erreichen.

Über die Technologie:
Solarthermische Kraftwerke erzeugen aus der in Wärmeenergie umgewandelten Sonnenstrahlung Strom. Bei einem Parabolrinnen-Kraftwerk bündeln rinnenförmige Spiegel die einfallenden Strahlen auf ein Rohr in der Brennlinie des Kollektors. Durch ihre Absorption wird im Rohr eine Wärmeträgerflüssigkeit erhitzt, die im Kraftwerksblock mittels Wärmetauscher Dampf erzeugt. Wie bei konventionellen Kraftwerken wird der Dampf in einer Turbine zur Stromgewinnung genutzt. Bei Integration eines thermischen Speichers kann der Strom planbar bereitgestellt werden. Die Solarkraftwerke können dann auch nach Sonnenuntergang Strom erzeugen.


Quelle: http://www.solarmillennium.de
Benutzeravatar
RAINBOW
Admin
 
Beiträge: 408
Registriert: So 11. Mai 2008, 10:39
Wohnort: Regen


Zurück zu Was gibt´s Neues?

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron