steuerliche Absetzbarkeit nach Firmengründung

Alles rund ums Thema Wirtschaftlichkeit

steuerliche Absetzbarkeit nach Firmengründung

Beitragvon Ankurius » Di 6. Feb 2018, 12:43

Grüßt euch!

Ich hab mich jetzt extra angemeldet hier um meine Frage beantworten zu lassen (hoffentlich), denn ich bin da bisschen überfragt ehrlich gesagt.
Und zwar bin ich Nutzer einer Photovoltaikanlage, schon seit 2001, und habe mich im Herbst 2017 selbstständig gemacht als Tischler.
Ich weiß dass man die Anlage steuerlich absetzen kann, wie verhält sich das wenn ich sie jetzt als Unternehmen nutze, da müsste ich doch theoretisch auch einen steuerlichen Vorteil geltend machen können?
Rückwirkend die ganze Anlage absetzen ist dann aber wohl nicht mehr möglich oder? Welche Fristen sind da gesetzt?
Und wie ermittle ich den zu versteuernden Gewinn meiner Photovoltaikanlage sowie den zu versteuernden Eigenverbrauch?

Danke
>>Denke nicht so oft an das, was dir fehlt,
sondern an das, was du hast.<<

>>Ein Sonnenstrahl reicht hin, um viel Dunkel zu erhellen.<<
Franz von Assisi
Benutzeravatar
Ankurius
*
 
Beiträge: 1
Registriert: Fr 2. Feb 2018, 15:13
Wohnort: Enslingen

Re: steuerliche Absetzbarkeit nach Firmengründung

Beitragvon Rabe » Do 8. Feb 2018, 00:24

Wie ist denn die steuerliche Vorgeschichte der Anlage?
viele Grüße vom Raben
Benutzeravatar
Rabe
****
 
Beiträge: 156
Registriert: Mi 17. Nov 2010, 20:02

Re: steuerliche Absetzbarkeit nach Firmengründung

Beitragvon welfenstrom » Fr 9. Feb 2018, 00:15

Hallo Ankurius,

herzlich willkommen hier im Forum. In aller Offenheit: Eine solche Frage würde ich Deinem Steuerberater stellen. Hier kann Dir niemand rechtsverbindlich eine entsprechende Auskunft geben. Jeder, der Dir hier eine entsprechende Einschätzung gibt, begibt sich damit auf ziemlich dünnes Eis.

Herzliche Grüße

Welfenstrom
welfenstrom
Mod
 
Beiträge: 1266
Registriert: Mi 8. Apr 2009, 22:38


Zurück zu Förderung, Finanzierung, Kredit, Finanzamt usw.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast