Versicherungsbeitrag ist keine Betriebsausgabe

Alles rund ums Thema Wirtschaftlichkeit

Versicherungsbeitrag ist keine Betriebsausgabe

Beitragvon wiegi » Do 17. Mai 2012, 12:23

Ich habe zur Finanzierung meiner Fotovoltaikanlage ein Bauspardarlehen abgeschlossen. In dem Darlehen ist unter Belastungen ein Versicherungsbeitrag angegeben, der in der Erklärung dazu als Beitrag zur Risikoversicherung des Darlehens genannt wird.
Jetzt habe ich diesen Betrag in der Einnahme- und Überschussrechnung Anlage EÜR für 2011 unter Betriebsausgaben Zeile 47 (übrige unbeschränkt abziebare Betriebsausgaben) aufgeführt.
Das Finanzamt erkennt dies jedoch nicht als Betriebsausgaben an. Erläuterung zur Festsetzung des Finanzamtes: Beiträge zur Risikolebensversicherung sind keine Betriebsausgaben.
Daruf mein Einspruch: dies sei keine Risikolebensversicherung sondern ein Versicherungsbeitrag zum Bausparvertrag, den ich als Betriebsausgaben geltend mache.
Rückantwort des Finanzamtes mit Begründung: dies sei nicht zutreffend. Es ist üblich, dass Bausparkassen zur Absicherung z.B. für den Todesfall des Darlehensnehmers den Abschluss einer solchen Versicherung verlangen.
Nach mehrfacher Rechtsprechung d. Finanzgerichte, so Hessisches Finanzgericht vom 26.05.1993, AZ. 12 K 2330/90, Finanzgericht Köln vom 04.02.1988, AZ 7 K 231/83 und Bundesfinanzhof vom 29.10.1985 AZ. IX r 56/82, BStBl, II 1986, S-143 sind Prämien auch dann keine als Betriebsausgaben abziehbare Finanzierungskosten, wenn die Kredit gebende Bank die Darlehensgewährung vom Abschluss einer solchen Versicherung abhängig macht.

Frage: hat jemand von Euch solche Kosten als Betriebsausgaben bei der Steuer angeben bzw. welche Reaktionen des Finanzamtes falls ja habt Ihr erhalten?

Über eine Antwort würde ich mich freuen.

Gruß

wiegi
wiegi
*
 
Beiträge: 1
Registriert: Mo 16. Mär 2009, 19:17

Re: Versicherungsbeitrag ist keine Betriebsausgabe

Beitragvon mope999 » Mo 21. Mai 2012, 01:18

Hi Wiegi,

wenn es sich bei diesem Betrag um eine Lebensversicherung handelt, dann müßte die Prämie im Rahmen deiner persönlichen Steuererklärung zu rund 70 oder 80 % als Vorsorgeaufwendungen ansetzbar sein.

Mache dies doch dort geltend und vergiss den Rest.

Streiten dürfte bei der Geringe des Betrages nicht lohnen.

Gruß

Mope999
mope999
**
 
Beiträge: 14
Registriert: Sa 19. Sep 2009, 23:24

Re: Versicherungsbeitrag ist keine Betriebsausgabe

Beitragvon Wilhelm » Mo 16. Jul 2012, 11:16

So etwas würde ich besser irgendwo nachlesen. Versuchs mal unter lebensversicherungtest

edit:pesoelko - link entfernt - erste Verwarnung
Wilhelm
*
 
Beiträge: 1
Registriert: Mo 16. Jul 2012, 10:57

Re: Versicherungsbeitrag ist keine Betriebsausgabe

Beitragvon welfenstrom » Di 17. Jul 2012, 14:47

Der link hat nichts mit dem Problem zu tun. Das ist schon wieder so ein durchsichtiger Versuch, Leute auf eine Werbeseite zu lotsen. Dich sollte man hier sofort rauswerfen und Deine IP sperren.
welfenstrom
Mod
 
Beiträge: 1359
Registriert: Mi 8. Apr 2009, 21:38

Re: Versicherungsbeitrag ist keine Betriebsausgabe

Beitragvon volki » Di 17. Jul 2012, 17:22

also..

die Verischerungsprämie gehört tatsächlich nicht zu den Betriebsausgaben.

Aber sie gehört zu den beschränktabzugsfähigen Sonderausgaben gem § 10 EStG, wie jede andere Risiko-Versicherung auch.
Problem hierbei ist, das durch die nachgelagerte Besteuerung der Renten und die damit einhergehende änderung des § 10 EStG ( Sonderausgaben ) die meisten dieser Versicherungen sich steuerlich nicht mehr auswirken, da der Höchstbetrag ( 1900 bei Einzelveranlagung, 3800 bei zusammenveranlagung, mindestens Basis-Kranken und Pflegeversicherung ) zumindest nach dem neuen § 10 Abs 3 und 4 durch die Krankenversicherungsbeiträge ausgeschöpft wird. :roll:

Gruß

Volker
volki
**
 
Beiträge: 21
Registriert: Mo 4. Jun 2012, 15:08


Zurück zu Förderung, Finanzierung, Kredit, Finanzamt usw.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron