Solarworld Insolvenz

Alle News zum Thema Photovoltaik

Solarworld Insolvenz

Beitragvon Tommy » Do 18. Mai 2017, 13:19

Hi,

wie in meiner Vorstellung ja schon erwähnt, bin ich recht neu in diesem Bereich und dennoch sehr schnell über die News gestolpert, das Solarworld Insolvenz angemeldet hat. Wie steht ihr zu diesen News und ändert sich für euch etwas Zukünftig? Werden die Preise sich ändern?
Bisher war Solarworld ja als Top Adresse genannt worden. Würde mich freuen wenn ihr mit eure Erfahrungen zu diesem Thema teilen würdet.

Grüße Tommy
Benutzeravatar
Tommy
***
 
Beiträge: 35
Registriert: Mo 15. Mai 2017, 12:47
Wohnort: Köln

Re: Solarworld Insolvenz

Beitragvon Tommy » So 21. Mai 2017, 19:08

Möchte niemand etwas dazu schreiben, oder habe ich den Beitrag übersehen, in dem schon darüber geschrieben wurde?
Benutzeravatar
Tommy
***
 
Beiträge: 35
Registriert: Mo 15. Mai 2017, 12:47
Wohnort: Köln

Re: Solarworld Insolvenz

Beitragvon welfenstrom » Mo 22. Mai 2017, 21:31

Ich habe vor geraumer Zeit hier schon einmal ein Lamento über die Pleitewelle der deutschen Solarindustrie angestimmt. Insbesondere darüber, dass unsere Bundesregierungen es fertig gebracht haben, innerhalb weniger Jahre eine einstmals weltweit führende Zukunftsbranche an die Wand zu fahren. Aber es hilft nichts, der Drops ist gelutscht und die deutsche bevölkerung hat es widerspruchslos geschluckt.

Nein, die Insolvenz von Solarworld hat für mich keinerlei Konsequenzen. Meine Empfehlung der letzten Zeit ging eh immer in Richtung SolarWatt, einer der letzten noch existierenden guten deutschen Produzenten. Die haben u.a. auch einen wirklich excellenten Speicher im Programm - einen, den ich selbst wohl wählen würde, wenn ich im Moment mit dem Aufbau einer PV-Anlage liebäugeln würde.
welfenstrom
Mod
 
Beiträge: 1330
Registriert: Mi 8. Apr 2009, 21:38

Re: Solarworld Insolvenz

Beitragvon Tommy » Di 23. Mai 2017, 13:19

Hi,

dann habe ich den Beitrag tatsächlich überlesen. Aber deine Aussage ist schon mal etwas Wert und man kann sich weiter erkundigen wo es noch gute Firmen gibt. Werde mir die Firma Solarwatt jedenfalls ansehen.
Also meinst du Preise mäßig wird sich dadurch auch bei den anderen Firmen nichts ändern? Ich bin kein Profi, aber steckt da auch nicht etwas die Börse mit drin usw.?
Benutzeravatar
Tommy
***
 
Beiträge: 35
Registriert: Mo 15. Mai 2017, 12:47
Wohnort: Köln

Re: Solarworld Insolvenz

Beitragvon welfenstrom » Di 23. Mai 2017, 16:06

Ich denke nicht, dass sich an den Preisen etwas ändern wird. Schau mal hier: viewtopic.php?f=43&t=3322&p=16406#p16406

Hier: viewtopic.php?f=8&t=3463 habe ich Anfang 2015 noch mal die letzten verbliebenen Hersteller zusammengetragen, die noch in Deutschland produzierten. Solarworld kannst Du jetzt natürlich streichen. Jurawatt gibt's noch, Heckert ist ebenfalls noch im Geschäft (und baut auch wirklich gute Module). Algatec gibt's auch noch. ich persönlich würde auf SolarWatt setzen, aber das ist eben meine individuelle Meinung. Die letzten verbliebenen Hersteller sind alle gut, sonst hätten sie gegen die erbarmungslose chinesische Dumping-Konkurrenz nicht überlebt.
welfenstrom
Mod
 
Beiträge: 1330
Registriert: Mi 8. Apr 2009, 21:38

Re: Solarworld Insolvenz

Beitragvon Tommy » Di 23. Mai 2017, 20:50

Danke für den Tipp :) Werde ich mir näher ansehen. Bin auch gespannt was die in dieser Richtung die in Polen anbieten, habe mir dazu nämlich noch keinerlei Infos geholt, wie der Markt dort ausschaut.
Benutzeravatar
Tommy
***
 
Beiträge: 35
Registriert: Mo 15. Mai 2017, 12:47
Wohnort: Köln

Re: Solarworld Insolvenz

Beitragvon welfenstrom » Di 23. Mai 2017, 22:27

SolarWatt baut einfach hervorragende Module in Glas-Glas-Technik (Vorderseite Glas und Rückseite auch). Herkömmliche Module haben rückseitig Tedlar-Folie. Glas ist da langzeitstabiler. Darüber hinaus ist auch der Temperaturkoeffizient der Module sehr gut, sie sind PID-frei und haben eine dreißijährige Leistungsgarantie. Das ist schon wirklich erstklassig.

Was mich an SolarWatt aber wirklich reizt, ist ihr ziemlich überzeugendes Speichersystem. Würde ich noch mal bauen, käme mir das System mit hoher Sicherheit ins Haus.
welfenstrom
Mod
 
Beiträge: 1330
Registriert: Mi 8. Apr 2009, 21:38

Re: Solarworld Insolvenz

Beitragvon Tommy » Mi 24. Mai 2017, 13:07

Danke dir für diese guten Hinweise, macht es mir wirklich leichter :)
Benutzeravatar
Tommy
***
 
Beiträge: 35
Registriert: Mo 15. Mai 2017, 12:47
Wohnort: Köln


Zurück zu Was gibt´s Neues?

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste