SolarLog 200 ausschalten?

Alles rund ums Thema Datenlogger (außer SolarLog)

SolarLog 200 ausschalten?

Beitragvon Obermehnen » Mi 17. Mai 2017, 13:34

Hallo,

ich habe einen SolarLog 200 an meiner Anlage (5,07 Kw / SunnyBoy TL 5000), der aber nur noch meldet, dass der Wechselrichter ausgefallen ist (3 x, immer gegen Mittag) und den Tagesertrag mit 0 angibt (1 x abends). Das geht schon seit ca. Februar, anfangs hat er wenigstens noch ein paar Stunden am Tag aufgezeichnet, dann immer weniger und unregelmäßig, jetzt gar nichts mehr.

Mein Installateur ist nicht erreichbar bzw. hat keine Zeit und weil die Anlage ja tatsächlich läuft, ist es ihm auch nicht dringend.

Meine Frage: Kann ich den SolarLog einfach ausschalten / vom Netz nehmen, damit diese Meldungen nicht mehr kommen? Oder verliert er damit auch alle Einstellungen? Ich weiß noch, dass der Installateur damals eine kleine Ewigkeit brauchte, um den aufwändig zu programmieren.
Wäre es statt dessen besser, die Mails nur in den SPAM-Ordner zu führen?

Die Anlage überprüfe ich zur Zeit wieder selbst, in dem ich einmal pro Woche hinfahre. Das ist zwar nicht so toll, geht aber auch.

Danke schonmal!
Holger
Obermehnen
*
 
Beiträge: 5
Registriert: Di 4. Apr 2017, 11:07

Re: SolarLog 200 ausschalten?

Beitragvon VeronaFeldbusch » Mi 17. Mai 2017, 14:52

Hallo,

steck mal für 1 Min. das Netzteil vom Solarlog aus.
Melde dich ob er nun wieder geht.

War mal Gewitter bei euch?

Gruß Verona
7,995 kWp - 37 IBC 215TS - Solarmax 2000C + Mastervolt QS 6400i
2,160 kWp - 12 Day4 180 - Solarmax 5000P String1
2,250 kWp - 10 Sanyo HIP225HDE1 - Solarmax 5000P String2
1,890 kWp - 06 Sunpower 315 - Mastervolt QS 2000
http://www.solarlog-home.de/heckmann
VeronaFeldbusch
****
 
Beiträge: 346
Registriert: Di 17. Feb 2009, 22:57

Re: SolarLog 200 ausschalten?

Beitragvon Obermehnen » Mi 17. Mai 2017, 20:44

Hab ich, sogar für ein paar Minuten. Es hat dann etwas gedauert, bis er wieder bereit war, aber meldet weiter täglich 3 x Wechselrichterausfall.
Anscheinend liegt der Fehler zwischen WR und SolarLog oder im WR selber. Allerdings wird Strom normal eingespeist und das Display auf dem WR zeigt normale Werte.

Ich bin erst Montag bei der Anlage, dann versuch ich es nochmal. Ich will nur vermeiden, das der SolarLog alles vergisst.

Sonnige Grüße aus Westfalen
Holger
Obermehnen
*
 
Beiträge: 5
Registriert: Di 4. Apr 2017, 11:07

Re: SolarLog 200 ausschalten?

Beitragvon Obermehnen » Mi 17. Mai 2017, 20:47

Vielleicht kann jemand einen Solarteur im Raum Minden-Lübbecke empfehlen, der sich mit sowas auskennt (nicht Hilker aus Rahden) ?
Obermehnen
*
 
Beiträge: 5
Registriert: Di 4. Apr 2017, 11:07

Re: SolarLog 200 ausschalten?

Beitragvon Tommy » Do 18. Mai 2017, 14:35

Hi,

kann dir leider keinen empfehlen :(
Mich interessiert jedoch die Sache mit dem vergessen der Einstellungen. Wenn du diesen ja schon für mehrere Minuten ausgesteckt hast und er alles beibehalten hat, kann er diese nach Stunden vergessen, aber nach Minuten nicht? Müsste dies nicht sonst sofort bei der Trennung passieren?
Benutzeravatar
Tommy
***
 
Beiträge: 35
Registriert: Mo 15. Mai 2017, 13:47
Wohnort: Köln

Re: SolarLog 200 ausschalten?

Beitragvon LumpiStefan » Do 18. Mai 2017, 15:06

Tommy hat geschrieben:Hi,

kann dir leider keinen empfehlen :(
Mich interessiert jedoch die Sache mit dem vergessen der Einstellungen. Wenn du diesen ja schon für mehrere Minuten ausgesteckt hast und er alles beibehalten hat, kann er diese nach Stunden vergessen, aber nach Minuten nicht? Müsste dies nicht sonst sofort bei der Trennung passieren?


Die internen Daten/Einstellungen gehen nur verloren, wenn der SL eine ganze Weile nicht am Strom hängt. Eine ganze Weile sind hier mit Sicherheit mehrere Wochen...

Stefan
Benutzeravatar
LumpiStefan
****
 
Beiträge: 497
Registriert: Mi 4. Mär 2009, 23:23

Re: SolarLog 200 ausschalten?

Beitragvon Tommy » Fr 19. Mai 2017, 19:10

Ok, danke. Mehrere Wochen ist da natürlich schon eine ganze Weile.
Kannst du mir auch erklären wieso das so ist? Ist da eine Art akku/Batterie die dann leer geht?
Benutzeravatar
Tommy
***
 
Beiträge: 35
Registriert: Mo 15. Mai 2017, 13:47
Wohnort: Köln

Re: SolarLog 200 ausschalten?

Beitragvon VeronaFeldbusch » So 21. Mai 2017, 08:23

Hallo,

das stimmt so nicht.

Die Daten/Einstellungen werden auf der internen SD Karte abgelegt
und gehen (wenn die SD Karte OK ist) nicht verloren.

Was Stefan meint ist dass dann die Uhrzeit/Datum nicht mehr stimmt und dann
der Solarlog zuerst durcheinander kommt, bis er übers Internet
die aktuelle Uhrzeit/Datum bekommt.

Intern ist ein sog. GoldCap Elko verbaut, der die Echtzeituhr bis zu
3 Monate puffern kann.

Das die SD Karte nach 5 Jahren defekt geht kommt ab und zu vor.
Wenn noch Garantie drauf ist (jünger als 5 Jahre) einschicken,
ansonsten im anderen Forum suchen nach
"Defekte SD Karte wieder heile machen"

Gruß Verona
7,995 kWp - 37 IBC 215TS - Solarmax 2000C + Mastervolt QS 6400i
2,160 kWp - 12 Day4 180 - Solarmax 5000P String1
2,250 kWp - 10 Sanyo HIP225HDE1 - Solarmax 5000P String2
1,890 kWp - 06 Sunpower 315 - Mastervolt QS 2000
http://www.solarlog-home.de/heckmann
VeronaFeldbusch
****
 
Beiträge: 346
Registriert: Di 17. Feb 2009, 22:57

Re: SolarLog 200 ausschalten?

Beitragvon Tommy » So 21. Mai 2017, 20:06

Danke Verona, dann verstehe ich das nun auch als Laie :D Habe mich schon gewundert wie das anders Funktionieren könnte :)
Benutzeravatar
Tommy
***
 
Beiträge: 35
Registriert: Mo 15. Mai 2017, 13:47
Wohnort: Köln

Re: SolarLog 200 ausschalten?

Beitragvon Obermehnen » Di 23. Mai 2017, 19:24

Na gut, dann schraube ich den SolarLog ab. Ich konnte leider auch keinen Installateur in der Nähe finden, nur einen und der hat jetzt b.a.w. keine Zeit für solchen Kleinkram.

Die Anlage läuft ja und vielleicht kann ich mein altes Smartphone als Webcam mit Blick auf den WR einrichten.

Danke für die Antworten.
Schöne Grüße

Holger
Obermehnen
*
 
Beiträge: 5
Registriert: Di 4. Apr 2017, 11:07

Re: SolarLog 200 ausschalten?

Beitragvon Tommy » Di 23. Mai 2017, 21:47

Hoffe du bekommst das hin Obermehnen ;) Ist schade wenn man lesen muss das sich kein Fachmann finden lässt der die da weiter helfen kann. An sich sollte man meinen das auch so kleine Service Aufträge gerne genommen werden.
Benutzeravatar
Tommy
***
 
Beiträge: 35
Registriert: Mo 15. Mai 2017, 13:47
Wohnort: Köln

Re: SolarLog 200 ausschalten?

Beitragvon lehmann28 » Mi 24. Mai 2017, 07:38

Obermehnen hat geschrieben:Vielleicht kann jemand einen Solarteur im Raum Minden-Lübbecke empfehlen, der sich mit sowas auskennt (nicht Hilker aus Rahden) ?


Angucken kann ich mir das schon, aber ich weiß nicht ob Du die 1,5Std. Anfahrt und 1,5Std. Abfahrt bezahlen willst. Der Stundenlohn wird wohl das selbe sein wie bei Euch in OWL. ;)

Der Tom 8-)
It's the first day, of the rest of your life.
Benutzeravatar
lehmann28
*****
 
Beiträge: 1215
Registriert: Sa 21. Feb 2009, 17:21

Re: SolarLog 200 ausschalten?

Beitragvon Tommy » So 28. Mai 2017, 22:06

Lohnen dürfte sich das in dem Fall kaum, wie ja oben geschrieben läuft die Anlage ja soweit. Denke er bekommt schon noch seinen Fachmann dahin, früher oder später :D
Benutzeravatar
Tommy
***
 
Beiträge: 35
Registriert: Mo 15. Mai 2017, 13:47
Wohnort: Köln

Re: SolarLog 200 ausschalten?

Beitragvon Obermehnen » Mi 7. Jun 2017, 20:29

Ja, im Winter hat der Solateur vllt. etwas Zeit für mich. 1 1/2 Stunden Anfahrt muss ja nicht sein. Trotzdem Danke!
:sun: Grüße
Holger
Obermehnen
*
 
Beiträge: 5
Registriert: Di 4. Apr 2017, 11:07

Re: SolarLog 200 ausschalten?

Beitragvon Tommy » Mo 12. Jun 2017, 13:26

Wie gut haben wir noch Zeit bis Winter, aber wäre da nichts bei Schlechtwetter zu machen bei ihm? :lightning: :umbrella:
Benutzeravatar
Tommy
***
 
Beiträge: 35
Registriert: Mo 15. Mai 2017, 13:47
Wohnort: Köln


Zurück zu Datenlogger

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron