Meine Anlage auf einem Pachtdach

Hier könnt ihr euere Anlage vorstellen

Meine Anlage auf einem Pachtdach

Beitragvon Südwestsonne » Mo 3. Okt 2011, 19:55

Hallo Leute,
am 23.09. war meine Anlage 1 Jahr alt. Laut Solateur (den ich weiter empfehlen würde) sollten 880 KW/p drin sein. Gerechnet habe ich wie bei meiner Heimanlage mit 850 Kw/p. Geworden sind es laut Solarlog 1003. Der Zähler zeigt ein wenig mehr. Da es sich um eine Wandlermessung handelt ist ein genaues Ablesen nicht so wirklich möglich. Schauen wir mal wie es weiter geht.

Gruß Mario

Link zur Anlage http://www.pv-oldisleben.de
Benutzeravatar
Südwestsonne
****
 
Beiträge: 192
Registriert: So 1. Mär 2009, 09:40
Wohnort: Schkopau

Re: Meine Anlage auf einem Pachtdach

Beitragvon micha-fif » Mo 3. Okt 2011, 20:41

Hallo Mario,

Glückwunsch und :beer: :wine1:

mal schauen was der Rest von Jahr 2011 so bringt.

Gruß Micha
8,88 Kwp (6,68 Kwp SO und 2,2 Kwp S+5°)
40x Kyocera KC 167 und 11x Kyocera KC 200
1x SMA 4200TL und 1x SMA 4200TL HC
micha-fif
****
 
Beiträge: 150
Registriert: So 15. Mär 2009, 00:12
Wohnort: Neustadt

Re: Meine Anlage auf einem Pachtdach

Beitragvon Rabe » Di 4. Okt 2011, 13:17

Südwestsonne hat geschrieben:Da es sich um eine Wandlermessung handelt ist ein genaues Ablesen nicht so wirklich möglich.

Darf man fragen, wie sich das zählerkostenmäßig & technisch darstellt? Ist es generell so, dass bei einer 40kWp-Anlage Wandlermessung vorgeschrieben ist?
viele Grüße vom Raben
Benutzeravatar
Rabe
****
 
Beiträge: 158
Registriert: Mi 17. Nov 2010, 20:02

Re: Meine Anlage auf einem Pachtdach

Beitragvon BOBO » Di 4. Okt 2011, 16:20

Servus Mario,

Glückwunsch zur gut laufenden Anlage.

Der Frühling/Frühsommer heuer hat uns schon sehr verwöhnt und wird wohl auch für Spitzenjahresergebnisse sorgen. Trau deiner Anlage jetzt als Jahresergebnis 2011 durchaus noch 1050 kWh/kWp zu.

Halt uns auf dem Laufenden.

Gruß

BOBO
Benutzeravatar
BOBO
****
 
Beiträge: 884
Registriert: Sa 21. Feb 2009, 16:20
Wohnort: südlich von München

Re: Meine Anlage auf einem Pachtdach

Beitragvon Südwestsonne » Di 4. Okt 2011, 21:19

Die Kosten des E-Anschluß betrugen rund 3500€. Laut Envia Netz ist ab 30KVA immer ein Wandlerzähler erforderlich. Ursprünglich wurde mir ein Zweitarifzähler eingebaut. Für den Einspeisezähler bezahle ich 10€ Zählermiete an Envia Netz. Der Bezugszähler :shock: ist dafür da die Energie zu Zählen die die Anlage verbraucht. Dieser Bezugszähler wird durch Envia M abgerechnet ( Envia M und Envia Netz haben nichts miteinander zu tun, das zu verstehen hat einige Kopfschmerzen bereitet :coffee: ) und sollte weil ein Gewerbe vorhanden ist 225€ Grundgebühr kosten :ohno: . Im April wurde ein Verbrauch von 0,00 abgelesen und ein Jahresverbrauch von 3500KWh hochgerechnet. Der errechnete Monatsabschlag betrug mehr als 100€ im Monat. Nach ewigem hin und her, etlichen Kopfschmerzen und weil der Envia Netz Mann einen bei Envia M kennt wurde der Zähler im August endlich gegen einen Eintarifzähler getauscht und die Ursprungsrechnung korrigiert. Im September habe ich dann 65€ an Envia M überwiesen und meinen Vertrag gekündigt. Hoffendlich bin ich jetzt aus der Sache raus.
1050 KW/p sind wohl sehr optimistisch gerechnet. Da die Anlage rund 15Grad Dachneigung hat rennen mir Momentan meine Vergleichsanlagen davon. 100 Kw/p bis ende des Jahres sind kaum noch drin. Und wenn dann wieder wie voriges Jahr der Schnee kommt :( . Aber das Jahressoll ist drinn. Envia vergütet Momentan einen errechneten Ertrag von 800 KW/p. Da wird es wohl im April, dem nächsten Ablesezeitpunkt, einen Ordentlichen Nachschlag geben.

Gruß Mario

Ich halt euch auf den laufenden und wenn dieser Threat den von Wolfsolar beitragsmässig überholt bin ich glücklich :D
Benutzeravatar
Südwestsonne
****
 
Beiträge: 192
Registriert: So 1. Mär 2009, 09:40
Wohnort: Schkopau

Re: Meine Anlage auf einem Pachtdach

Beitragvon Rabe » Di 4. Okt 2011, 21:33

Danke für die Infos.

Südwestsonne hat geschrieben:Ich halt euch auf den laufenden und wenn dieser Threat den von Wolfsolar beitragsmässig überholt bin ich glücklich :D

Willst du auch Wolfsolar's Probleme - ich glaube, nicht wirklich ... :mrgreen:
viele Grüße vom Raben
Benutzeravatar
Rabe
****
 
Beiträge: 158
Registriert: Mi 17. Nov 2010, 20:02

Re: Meine Anlage auf einem Pachtdach

Beitragvon Südwestsonne » Mi 2. Nov 2011, 11:48

Nee, die Probleme will ich nicht, ich meinte die Menge der Beiträge.
Gestern hat die Anlage die 1000KWp erreicht, das hätte ich in meinen kühnsten Träumen nicht erwartet. Wobei das Jahr 2011 ein sehr gutes Sonnenjahr ist. Meine Anlage auf dem Dach unseres Hauses ist seit 2007 am Netz und seit Mitte Oktober hat das Jahr 2011 die Führung übernommen. Auch dort gab es noch nie ne 1000 und Stand heute sind 1015 KWp zu vermelden.

Gruß Mario
Benutzeravatar
Südwestsonne
****
 
Beiträge: 192
Registriert: So 1. Mär 2009, 09:40
Wohnort: Schkopau

Re: Meine Anlage auf einem Pachtdach

Beitragvon lehmann28 » Mi 2. Nov 2011, 19:05

Südwestsonne hat geschrieben:Nee, die Probleme will ich nicht, ich meinte die Menge der Beiträge.
Gestern hat die Anlage die 1000KWp erreicht, das hätte ich in meinen kühnsten Träumen nicht erwartet. Wobei das Jahr 2011 ein sehr gutes Sonnenjahr ist. Meine Anlage auf dem Dach unseres Hauses ist seit 2007 am Netz und seit Mitte Oktober hat das Jahr 2011 die Führung übernommen. Auch dort gab es noch nie ne 1000 und Stand heute sind 1015 KWp zu vermelden.

Gruß Mario


Hallo Mario.

Jetzt bin ich aber doch ein wenig von Dir enttäuscht. Das Du das Sauerland ins Saarland verfrachtet hast, habe ich Dir ja schon längst verziehen. Eigentlich bekomme ich immer noch ein freudestrahlendes Lächeln im Gesicht, wenn ich mich dran erinnere. Aber das Du immer noch nicht den Unterschied zwischen kWh und kWp kennst, daß enttäuscht mich jetzt. ;)

Der Tom 8-)
It's the first day, of the rest of your life.
Benutzeravatar
lehmann28
*****
 
Beiträge: 1211
Registriert: Sa 21. Feb 2009, 17:21

Re: Meine Anlage auf einem Pachtdach

Beitragvon Wolfsolar » Mi 2. Nov 2011, 20:37

Hallo...

Südwestsonne hat geschrieben,
Nee, die Probleme will ich nicht, ich meinte die Menge der Beiträge.

Die Menge der Beiträge in meinen Thread, sind ja die Probleme. :( Lieber wenig Probleme und weniger Beiträge, wünsche ich Dir! 8-)

PS: Im Forum werden immer die kWh/kWp angegeben. Errechnet aus eingefahrenen kWh : vorhandene kWp = kWh/kWp. ;)

Mit :sun: Grüßen Wolfsolar
http://www.solarlog-home0.de/wolfsolar-bucha
http://www.sonnenertrag.eu/de/wolfsolar/unterwellenborn-ot-bucha/6090/11560.html
Meine Anlage:
42°Neigung/180°Ausrichtung/11,5 kWp/50 Aleo S_19/230W mono/2xWR SMA SB 5000TL-20/Einlegesystem/SolarLog500
Benutzeravatar
Wolfsolar
*****
 
Beiträge: 1015
Registriert: Mo 8. Jun 2009, 14:54
Wohnort: 07333 Unterwellenborn

Re: Meine Anlage auf einem Pachtdach

Beitragvon Südwestsonne » Mi 2. Nov 2011, 21:50

lehmann28 hat geschrieben:Hallo Mario.

Jetzt bin ich aber doch ein wenig von Dir enttäuscht. Das Du das Sauerland ins Saarland verfrachtet hast, habe ich Dir ja schon längst verziehen. Eigentlich bekomme ich immer noch ein freudestrahlendes Lächeln im Gesicht, wenn ich mich dran erinnere. Aber das Du immer noch nicht den Unterschied zwischen kWh und kWp kennst, daß enttäuscht mich jetzt. ;)

Der Tom 8-)


Hallo Tom :P
stimmt ich muss auch öfter über meine Verwechselung lächeln. Da ich geborener und gelernter Ossi bin und öfter im Raum Nürnberg zu finden bin nehme ich meine Verwechselung von damals als Gelegenheit um eine gelockerte Atmosphäre bei Kunden zu schaffen.
Andersherum habe ich versucht in einer Dorfkneipe bei Neuschwanstein einem Bayer den Unterschied zwischen Sachsen und Sachsen-Anhalt zu erklären :ohno: , es ist mir misslungen. Gleichzeitig habe ich aber erklärt bekommen das Franken nicht zu Bayern gehört. Nach dem 3. :beer: haben wir dann das Thema gewechselt und Blondienenwitze erzählt um den Abend zu retten :lol: . Hoch lebe die Völkerverständigung. Trotzdem finde ich es immer wieder gut zu diskutieren auch wenn es aussichtslos erscheint und man doch kein Recht bekommt.
Zur Einheit: Da ist mir ein Fehler unterlaufen. Sonst schreibe ich immer KWhp weil mir KWh/Kwp zu lang ist. Da sind mir 2 h abhanden gekommen :oops: . Ich bitte den Fehler zu endschuldigen ;)
Gruß Mario
Benutzeravatar
Südwestsonne
****
 
Beiträge: 192
Registriert: So 1. Mär 2009, 09:40
Wohnort: Schkopau


Zurück zu Meine Anlage

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron