Erfahrung mit feuerverzinkten Montagesystemen?

Alles rund ums Thema Montage und Befestigung

Erfahrung mit feuerverzinkten Montagesystemen?

Beitragvon solariosus » Do 9. Sep 2010, 15:11

Hallo,

ich habe mich hier neu angemeldet, da ich plane, mir eine PV Anlage aufs Dach zu holen, und ich mal noch eine dritte Meinung zu einer vorgeschlagenen technischen Variante bräuchte.

Ich habe mich bei einem lokalen Installateur beraten lassen und bin soweit auch einverstanden. Allerdings schlägt er vor, feuerverzinkte Dachhaken zu verwenden, da diese relativ neu entwickelt und auf die Laufzeit der Anlage von 20-30 Jahren genauso tauglich seien. Preislich wäre das schon interessant und der Hersteller gibt wohl 10 Jahre Garantie. Leider kenne ich andererseits niemanden, der sich so was aufs Dach gemacht hat.

Was denkt ihr?
solariosus
*
 
Beiträge: 2
Registriert: Do 9. Sep 2010, 14:34

Re: Erfahrung mit feuerverzinkten Montagesystemen?

Beitragvon pesoelko » Do 9. Sep 2010, 15:34

Hallo solariosus,

zunächst mal herzlich willkommen hier in Forum-Sonne

Erlaube bitte die Nachfrage um wieviele Haken es bei Dir geht?
Preislich dürfte das wohl interessant sein wenn es Tausende Dachhaken gehen würde.
Bei den üblichen Verdächtigen(sprich die kleine bis mittlere Anlage mit 5 bis 12 KW für den Häuslebauer) sollten diese Kosten zu vernachlässigen sein.
Wenn Du sagen wir mal 80 bis 150 Dachhaken benötigen würdest und sagen wir mal die verzinkten um ca. € ??? pro Stück günstiger bekommst(immer vorausgesetzt der Solarteur Deines Vertrauens gibt diesen Vorteil auch an Dich weiter) - rechne mal aus, wieviel dies dann pro KW-Anlagenleistung ausmacht und kalkuliere wieviel Du Dir dann in den nächsten 20 bis 30 Jahren sparst, immer mit der Ungewissheit, ob diese günstigeren Haken die Sache wert sind.
Wie sich die Spannungsreihe Edelstahl/Alu/Zink gegeneinander verhält kann ich hier jetzt nicht sagen und welche chemische Reaktionen durch die Verbauung der verschiedenen Materialien miteinander auftreten können auch nicht. Da sollten sich andere Spezialisten dazu äußern.
(Warum gibt der Hersteller eigentlich nur 10 Jahre Garantie? ;) )

Gruß
Peter
Benutzeravatar
pesoelko
Mod
 
Beiträge: 1108
Registriert: So 22. Jun 2008, 07:46
Wohnort: nördlich von München

Re: Erfahrung mit feuerverzinkten Montagesystemen?

Beitragvon solariosus » Fr 10. Sep 2010, 11:46

Danke für die schnelle Antwort, Peter! Wie viele Dachhaken verbaut werden müssten, weíß ich gar nicht genau. Die Anlage ist auf 8kWp ausgelegt. Auch wenn das Montagesystem nur den kleineren Teil der Kosten ausmacht, möchte ich natürlich nicht unnötig draufbezahlen. Laut Installateur käme die feuerverzinkte Variante rund 30% günstiger.

Eine Kollege von mir (der keine Solar-Anlage hat) meinte, dass Edelstahl auf dem Dach eigentlich eher ungewöhnlich ist. Er hat wohl schon eine Weile Schneefanggitter und eine Rettungsleiter aus verzinktem Stahl drauf. Deshalb frage ich mich schon, ob das mit dem Edelstahl nicht auch ein bisschen Geldmacherei ist?!?
solariosus
*
 
Beiträge: 2
Registriert: Do 9. Sep 2010, 14:34

Re: Erfahrung mit feuerverzinkten Montagesystemen?

Beitragvon BOBO » Mo 13. Sep 2010, 17:05

Servus,

bei einer 8 kWp-Anlage wirst du vielleicht 50 Dachhaken haben. Bei einer Ersparnis von 3 Euro je Haken macht das 150 Euro.
Wenn du das Geld sparen willst, du an die 10 Jahre Garantie (was garantiert der Hersteller denn?) glaubst und du kein flaues Gefühl im Bauch bekommst, dann schlag zu und spar dir die 150 Euro.

So weit ich weiß, verwenden alle namhaften Hersteller Edelstahl. Und günstige, für geringe Schneelasten konzipierte Haken gibt ab rund 5 Euro.

Gruß

BOBO
Benutzeravatar
BOBO
****
 
Beiträge: 890
Registriert: Sa 21. Feb 2009, 15:20
Wohnort: südlich von München


Zurück zu Montage und Montagesysteme

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast