Virus-Meldung auf slexpert.de und hlcsb.de

Probleme mit dem SolarLog? "Hier werden Sie geholfen!"

Re: Virus-Meldung auf slexpert.de und hlcsb.de

Beitragvon lehmann28 » Sa 25. Sep 2010, 11:13

das399igste hat geschrieben:Ich finde das ganze leider nicht so zum Lachen.

Inzwischen ist auch Solare-Datensysteme bei mir vor stellig geworden. Es ist durchaus möglich, das meine Seiten dort verschwinden.

Leider gibt es noch viele, die in ihrer links.html auf alte Scripte verlinken, die bei SDS liegen. Ich habe diese dort zwar fast alle inzwischen durch Weiterleitungen zu mir ersetzen können, aber mit der Zeit hat sich doch so einiges angesammelt. Sollte SDS nun aber meine Seiten löschen, würden die Links ins Leere laufen und die Nutzer hätten einen leeren Bildschirm.

Auch das bei einigen auf der Arbeit die Admins kritische Fragen stellen ist auch nicht witzig. Bei mir sind inzwischen auch alle Seiten durch den Proxy gesperrt, was mir das Testen deutlich erschwert.

Und von meinen bei eset eingereichten Dateien habe ich bis jetzt noch nichts gehört.


Auf der einen Seite kann man über gewisse Dinge bei dem Problem schmunzeln, aber genauso kann ich Haralds Bedenken gut verstehen. Trotzdem bin ich immer noch der Meinung, mit Sachverstand und Menschlichkeit kann man solche Probleme besser lösen, statt jedesmal einen riesen Hype loszutreten. Wenn das in den Unternehmen jedesmal so gehandhabt würde, wie bei den PV-Anlagen im privaten Bereich, na dann guten Nacht Deutschland.

Soviel nur zu meiner persönlichen Meinung. Mich würde jetzt viel mehr interessieren, war nun wirklich etwas dran an der Virenmeldung oder hat da nur wieder jemand gepennt und alle anderen haben von denjenigen abgeschrieben ohne die Fakten vorher zu überprüfen?

Der Tom 8-)
It's the first day, of the rest of your life.
Benutzeravatar
lehmann28
*****
 
Beiträge: 1215
Registriert: Sa 21. Feb 2009, 17:21

Re: Virus-Meldung auf slexpert.de und hlcsb.de

Beitragvon das399igste » Sa 25. Sep 2010, 12:40

lehmann28 hat geschrieben:Mich würde jetzt viel mehr interessieren, war nun wirklich etwas dran an der Virenmeldung oder hat da nur wieder jemand gepennt und alle anderen haben von denjenigen abgeschrieben ohne die Fakten vorher zu überprüfen?



Da war nichts dran an der Meldung. Ich kann die Warnung jederzeit reproduzieren, indem ich eine bestimmte Variante der Verschlüsselung wähle. Dann kommt mein Verschlüsselungstool schon nicht mehr dazu das Ergebnis zu speichern. Mit anderen Verschlüsselungsvarianten oder unverschlüsselt kümmert sich kein Scanner darum.

Die Varianten unterscheiden sich nur dadurch, ob man den gesamten Quellcode verschlüsselt oder nur Teile davon.

Sonnige Grüße
Harald
Alles meine persönliche Meinung. Ohne Gewähr für Vollständigkeit oder Richtigkeit.
Mitglied im SFV
Bild Bild
Benutzeravatar
das399igste
Mod
 
Beiträge: 993
Registriert: Mo 9. Feb 2009, 23:40
Wohnort: Region Hannover

Re: Virus-Meldung auf slexpert.de und hlcsb.de

Beitragvon lehmann28 » Sa 25. Sep 2010, 12:51

das399igste hat geschrieben:Da war nichts dran an der Meldung. Ich kann die Warnung jederzeit reproduzieren, indem ich eine bestimmte Variante der Verschlüsselung wähle. Dann kommt mein Verschlüsselungstool schon nicht mehr dazu das Ergebnis zu speichern. Mit anderen Verschlüsselungsvarianten oder unverschlüsselt kümmert sich kein Scanner darum.

Die Varianten unterscheiden sich nur dadurch, ob man den gesamten Quellcode verschlüsselt oder nur Teile davon.


Aber ein gescheiter Virenscanner sollte doch zwischen einem wirklichen Trojaner, Wurm, Virus,...etc. oder einer Verschlüsselung unterscheiden können. Entweder ist die Antiviren-Software blöder wie uns die Hersteller weiß machen wollen oder Deine Verschlüsselung ist so ausgefuchst, daß die Virenscanner nichts damit anfangen können und zu Vorsichtsmaßnahmen einfach maldie rote Warnleuchte anschmeißen.

Der Tom 8-)
It's the first day, of the rest of your life.
Benutzeravatar
lehmann28
*****
 
Beiträge: 1215
Registriert: Sa 21. Feb 2009, 17:21

Re: Virus-Meldung auf slexpert.de und hlcsb.de

Beitragvon Südwestsonne » Sa 25. Sep 2010, 14:23

Hallo Harald
Wir sind Vertriebspartner von Eset. Ich kann da also per Anruf etwas abklären nur weis ich nicht was ich denen sagen soll, da der Fehler bei mir nicht mehr auftaucht. Wenn ich in der Richtung etwas unternehmen soll da lass es mich wissen.

Gruß Mario
Benutzeravatar
Südwestsonne
****
 
Beiträge: 192
Registriert: So 1. Mär 2009, 09:40
Wohnort: Schkopau

Re: Virus-Meldung auf slexpert.de und hlcsb.de

Beitragvon das399igste » Sa 25. Sep 2010, 16:10

lehmann28 hat geschrieben:
Aber ein gescheiter Virenscanner sollte doch zwischen einem wirklichen Trojaner, Wurm, Virus,...etc. oder einer Verschlüsselung unterscheiden können. Entweder ist die Antiviren-Software blöder wie uns die Hersteller weiß machen wollen oder Deine Verschlüsselung ist so ausgefuchst, daß die Virenscanner nichts damit anfangen können und zu Vorsichtsmaßnahmen einfach maldie rote Warnleuchte anschmeißen.


so ausgefuchst ist die Verschlüsselung nun auch wieder nicht. Immerhin soll ja jeder Browser, der JavaScript interpretieren kann, die Seiten ohen zusätzliche PlugIns, Apps oder Addons entschlüsseln können. Ein Guter Virenscanner würde verschlüsselte Files in einer Sandbox entschlüsseln und dann analysieren.

@Südwestsonne
Danke für das Angebot. Mal sehen, ob ich die "verdächtigen" Dateien als ZIP-FIle vor den Augen der Scanner verbergen kann und dann weitergeben. Allerdings klappt bei mir ja schon das verschlüsseln schon nicht mehr, oder ich müsste den Virenscanner ausschalten - was ich nur im absoluten Notfall tun möchte.

Sonnige Grüße
Harald
Alles meine persönliche Meinung. Ohne Gewähr für Vollständigkeit oder Richtigkeit.
Mitglied im SFV
Bild Bild
Benutzeravatar
das399igste
Mod
 
Beiträge: 993
Registriert: Mo 9. Feb 2009, 23:40
Wohnort: Region Hannover

Re: Virus-Meldung auf slexpert.de und hlcsb.de

Beitragvon lehmann28 » Mo 27. Sep 2010, 09:24

das399igste hat geschrieben:so ausgefuchst ist die Verschlüsselung nun auch wieder nicht. Immerhin soll ja jeder Browser, der JavaScript interpretieren kann, die Seiten ohen zusätzliche PlugIns, Apps oder Addons entschlüsseln können. Ein Guter Virenscanner würde verschlüsselte Files in einer Sandbox entschlüsseln und dann analysieren.

@Südwestsonne
Danke für das Angebot. Mal sehen, ob ich die "verdächtigen" Dateien als ZIP-FIle vor den Augen der Scanner verbergen kann und dann weitergeben. Allerdings klappt bei mir ja schon das verschlüsseln schon nicht mehr, oder ich müsste den Virenscanner ausschalten - was ich nur im absoluten Notfall tun möchte.


Gibt es schon Neuigkeiten oder Erkenntnisse zu dem angeblichen Virenbefall?

Der Tom 8-)
It's the first day, of the rest of your life.
Benutzeravatar
lehmann28
*****
 
Beiträge: 1215
Registriert: Sa 21. Feb 2009, 17:21

Re: Virus-Meldung auf slexpert.de und hlcsb.de

Beitragvon kf123 » Di 28. Sep 2010, 08:59

Wäre schön wenns bald eine Lösung dafür gibt, mein Kaspersky schlägt auch Alarm.
kf123
*
 
Beiträge: 4
Registriert: Di 15. Jun 2010, 23:12

Re: Virus-Meldung auf slexpert.de und hlcsb.de

Beitragvon JoSAT » Di 28. Sep 2010, 20:27

Hi Harald,

was hast du gemacht?
Waaaaaaahnsinnnn . . .
Es funzt wieder :wine1: :wine1: :wine1:

Mensch Klasse, Harald.

Mein Kaspersky mekert nicht mehr und ich bekomme die Daten wieder sauber angezeigt.
Ich hoffe das bleibt so - oder?

PS:
Die Admin's waren bei mir vor Ort und haben den Rechner im abgesicherten Modus durchgescannt.
(Ich berichtete, dass der Virenbefall, ähm die Virenmeldung, von unserer IT nicht unendeckt blieb)
LEUTE wie vermutet: es ist nix dahinter! Es wurde auch nix gefunden.
----------------------------------------
grüsse
JoSAT
JoSAT
*
 
Beiträge: 5
Registriert: So 29. Nov 2009, 21:36

Re: Virus-Meldung auf slexpert.de und hlcsb.de

Beitragvon das399igste » Di 28. Sep 2010, 22:04

eigentlich habe ich seit dem 21.9.nicht mehr viel gemacht. Einige Virenscanner brauchen halt etwas länger als andere.

Versuchsweise habe ich mal die originale visu.html von SDS mit der alten Verschlüsselungsvariante verschlüsselt - das Tool kam noch nicht mal zum Abspeichern, da hatte der Virenscanner es schon ein gesackt. Als sind meine Scripte wohl genauso gefährlich wie die von SDS - oder umgekehrt.

Wie auch immer - es freut mich das so ganz langsam wieder Normalität eintritt. Aber wie lange das anhält, bis wieder ein Virenscanner über das Ziel hinausschießt, kann ich leider nicht abschätzen. Immerhin ist es nun schon der zweite Vorfall dieser Art, wobei der erste noch recht harmlos war.

Sonnige Grüße
Harald
Alles meine persönliche Meinung. Ohne Gewähr für Vollständigkeit oder Richtigkeit.
Mitglied im SFV
Bild Bild
Benutzeravatar
das399igste
Mod
 
Beiträge: 993
Registriert: Mo 9. Feb 2009, 23:40
Wohnort: Region Hannover

Re: Virus-Meldung auf slexpert.de und hlcsb.de

Beitragvon widdi » Mi 29. Sep 2010, 11:02

Free-AV meckert heute immernoch rum.... aber heute ist eh das Problem an anderer Stelle ;-)
solarlog-home6 ist teilweise nicht erreichbar ;-) Die Gadgets haben jedenfalls Bloedsinn angezeigt *G*
widdi
***
 
Beiträge: 45
Registriert: Sa 24. Apr 2010, 17:17

Re: Virus-Meldung auf slexpert.de und hlcsb.de

Beitragvon wirtheimer » Mi 29. Sep 2010, 14:44

Hatte heute in der Firma das gleiche Problem. Mein "Norton 360" Virenchchecker daheim am PC
schlägt auch noch Alarm. Zu Hause habe ich mit der Meldung kein Problem aber
über die Firma werde ich keine Abfrage mehr starten. Ob die Viren-Check Hersteller
ihre Software Prüfroutinen anpassen da habe ich doch meine Zweifel.
Harald, vielleicht löst es das Problem wenn mit einer anderen Verschlüsselungs-Software
gearbeitet werden kann.
Wäre schade wenn deswegen viele Anwender wieder auf die Standardversion von SDS umsteigen,
und dadurch deine Arbeit in sachen Solarlog nicht die Würdigung erhält die sie meiner Meinung
nach wirklich verdient.
In der Hoffnung das noch alles gut wird wünsche ich allen sonnige Grüße
Wirtheimer
Benutzeravatar
wirtheimer
**
 
Beiträge: 27
Registriert: Sa 21. Feb 2009, 11:07
Wohnort: Biebergemünd

Re: Virus-Meldung auf slexpert.de und hlcsb.de

Beitragvon weinbergen » So 17. Okt 2010, 06:57

Leider geht auf den momentan gar nix mehr ... slexpert.de läuft ins Leere. Ich hoffe nur ein sporadisches Problem. Warum rüstet Solarlog seine seiten nicxht mit den scripten von Harald aus.
weinbergen
***
 
Beiträge: 33
Registriert: Sa 18. Sep 2010, 00:33

Re: Virus-Meldung auf slexpert.de und hlcsb.de

Beitragvon das399igste » So 17. Okt 2010, 11:59

Nach Informationen meines Providers hat es in der Nacht einen Serverumzug gegeben. Ich vermute, das noch nicht alle DNS-Server über die neuen Informationen verfügen.

Gegen 3 Uhr konnte ich zwar per FTP auf die Inhalte der Server zugreifen, aber per HTTP gab es keine Rückmeldungen. Inzwischen funktioniert zumindest bei mir wieder alles. Ich hoffe, das sich die Probleme inzwischen von alleine behoben haben.

Sonnige Grüße
Harald
Alles meine persönliche Meinung. Ohne Gewähr für Vollständigkeit oder Richtigkeit.
Mitglied im SFV
Bild Bild
Benutzeravatar
das399igste
Mod
 
Beiträge: 993
Registriert: Mo 9. Feb 2009, 23:40
Wohnort: Region Hannover

Re: Virus-Meldung auf slexpert.de und hlcsb.de

Beitragvon weinbergen » So 17. Okt 2010, 15:39

Es geht alles wieder .... bis auf den PV-Kalender.
weinbergen
***
 
Beiträge: 33
Registriert: Sa 18. Sep 2010, 00:33

Re: Virus-Meldung auf slexpert.de und hlcsb.de

Beitragvon das399igste » Mo 18. Okt 2010, 15:21

weinbergen hat geschrieben:Es geht alles wieder .... bis auf den PV-Kalender.


Der PV-Kalender sollt nun auch wieder funktionieren.

Sonnige Grüße
Harald
Alles meine persönliche Meinung. Ohne Gewähr für Vollständigkeit oder Richtigkeit.
Mitglied im SFV
Bild Bild
Benutzeravatar
das399igste
Mod
 
Beiträge: 993
Registriert: Mo 9. Feb 2009, 23:40
Wohnort: Region Hannover

VorherigeNächste

Zurück zu Wenn was nicht funktioniert...

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste