Batteriespeicher

Batteriespeicher

Beitragvon VeronaFeldbusch » Mo 14. Jul 2014, 22:45

Hallo,

Hat hier eigentlich jemand schon einen Speicher?

Gruß Verona
7,995 kWp - 37 IBC 215TS - Solarmax 2000C + Mastervolt QS 6400i
2,160 kWp - 12 Day4 180 - Solarmax 5000P String1
2,250 kWp - 10 Sanyo HIP225HDE1 - Solarmax 5000P String2
1,890 kWp - 06 Sunpower 315 - Mastervolt QS 2000
http://www.solarlog-home.de/heckmann
VeronaFeldbusch
****
 
Beiträge: 351
Registriert: Di 17. Feb 2009, 21:57

Re: Batteriespeicher

Beitragvon fliegennopet » Di 15. Jul 2014, 18:41

ja, würde mich auch mal interressieren :)
Abends ist auch Moin.....
Benutzeravatar
fliegennopet
***
 
Beiträge: 72
Registriert: Mo 30. Dez 2013, 08:34

Re: Batteriespeicher

Beitragvon lehmann28 » Mi 16. Jul 2014, 12:03

Ja. Habe ich.

Im Smartphone. Im Auto. Im Schnurlostelefon. Im Notebook. ...etc. Läuft ganz gut. ;)

Der Tom 8-)
It's the first day, of the rest of your life.
Benutzeravatar
lehmann28
*****
 
Beiträge: 1216
Registriert: Sa 21. Feb 2009, 16:21

Re: Batteriespeicher

Beitragvon VeronaFeldbusch » Mi 16. Jul 2014, 14:13

Echt, und alles mit PV versorgt? :lol:
7,995 kWp - 37 IBC 215TS - Solarmax 2000C + Mastervolt QS 6400i
2,160 kWp - 12 Day4 180 - Solarmax 5000P String1
2,250 kWp - 10 Sanyo HIP225HDE1 - Solarmax 5000P String2
1,890 kWp - 06 Sunpower 315 - Mastervolt QS 2000
http://www.solarlog-home.de/heckmann
VeronaFeldbusch
****
 
Beiträge: 351
Registriert: Di 17. Feb 2009, 21:57

Re: Batteriespeicher

Beitragvon auchdabei » Mi 16. Jul 2014, 21:23

Na ja,
so rein vom Gefühl her hätte ich sehr gerne einen Speicher, dem ich so 3-5 kWh entnehmen könnte. Die Investition, dafür wäre aber, im Moment, zu hoch, um sich bei den Konditionen, zu denen meine Anlage läuft (errichtet 10.2011),in absehbarer Zeit zu lohnen. Bin mir aber sicher, daß die Zeit kommt, wann die Rechnung anders aussehen wird.
Michael
44 Kyocera KD190GH-2PU ; SMA STP 8000TL-10
243° (63°) ; DN 48° ; PLZ 32791
Eigenverbrauch
http://www.sonnenertrag.eu/de/lage/auch ... 17715.html
http://www.pv-log.com/photovoltaikanlage-auchdabei
Benutzeravatar
auchdabei
***
 
Beiträge: 91
Registriert: Sa 21. Jan 2012, 21:40

Re: Batteriespeicher

Beitragvon Südwestsonne » Do 17. Jul 2014, 13:45

Ja, ich. Ich habe im Wohnwagen eine kleine Insel. Diese besteht aus einer 120Wp PV Zelle und einer 65Ah Batterie. Die Beleuchtung habe ich komplett auf LED umgestellt und ein paar 12V Stechdosen installiert. Geräte die mit 12V betrieben werden (Fritzbox, Notebook) habe ich mit einem Stecker für den Zigarettenanzünder versehen. Für kleine 220V Geräte habe ich einen 150\300 w Umwandler fest eingebaut sodas an jeder 220V Steckdose auch 220V anstehen. Das war in der Anfangsphase erst mal gewöhnungsbedürftig weil meine Mädels (Frau und Tochter) dann da den Fön reinstecken :roll: . Damit kommen wir fast über das ganze Jahr. Selbst Silvester haben wir kaum "Landstrom" benötigt und da läuft die Umluft der Heizung 24h und Radio und Licht werden auch gut beansprucht.
Im Sommer habe ich soviel Strom übrig das wir ab und an mit dem eingebautem 220V\300W Boiler warmes Wasser bereiten zu Zähne putzen. Das ist aber mit dem 150\300W Umwandler etwas grenzwertig, sodas ich wahrscheinlich den Umwandler gegen einen größeren tauschen werde.

Gruß Mario

PS: Kühlschrank und Heizung laufen mit Gas, Fernseher gibt es nicht
Benutzeravatar
Südwestsonne
****
 
Beiträge: 192
Registriert: So 1. Mär 2009, 08:40
Wohnort: Schkopau

Re: Batteriespeicher

Beitragvon auchdabei » Do 17. Jul 2014, 21:37

Hallo Mario!
Das hört sich gut an,was du da berichtest Ich gehe davon aus, daß dein Modul von Ausrichtung und Neigung optimale Bedingungen hat, von Verschattung weitestgehend verschont ist, und daß du es, bei Bedarf, auch von Schnee befreist.
Ich werd' wohl in einen Wohnwagen umziehen müssen.
Michael
44 Kyocera KD190GH-2PU ; SMA STP 8000TL-10
243° (63°) ; DN 48° ; PLZ 32791
Eigenverbrauch
http://www.sonnenertrag.eu/de/lage/auch ... 17715.html
http://www.pv-log.com/photovoltaikanlage-auchdabei
Benutzeravatar
auchdabei
***
 
Beiträge: 91
Registriert: Sa 21. Jan 2012, 21:40

Re: Batteriespeicher

Beitragvon Südwestsonne » Fr 18. Jul 2014, 06:45

auchdabei hat geschrieben:Ich gehe davon aus, daß dein Modul von Ausrichtung und Neigung optimale Bedingungen hat, von Verschattung weitestgehend verschont ist, und daß du es, bei Bedarf, auch von Schnee befreist.
Ich werd' wohl in einen Wohnwagen umziehen müssen.
Michael


Nee, das Modul liegt flach auf dem Dach. Verschattung wird bei der Standortsuche berücksichtigt. Wenn der WW bei uns zu Hause steht gibt es keine Verschattung sodas sich die Batterie zwischen einem Ausflug und dem Nächsten wieder füllen kann. Schnee hatten wir (leider) noch nie, aber ich glaube den würde ich wirklich runter schieben.

Gruß Mario
Benutzeravatar
Südwestsonne
****
 
Beiträge: 192
Registriert: So 1. Mär 2009, 08:40
Wohnort: Schkopau

Re: Batteriespeicher

Beitragvon lehmann28 » Fr 18. Jul 2014, 10:15

Südwestsonne hat geschrieben:Nee, das Modul liegt flach auf dem Dach. Verschattung wird bei der Standortsuche berücksichtigt. Wenn der WW bei uns zu Hause steht gibt es keine Verschattung sodas sich die Batterie zwischen einem Ausflug und dem Nächsten wieder füllen kann. Schnee hatten wir (leider) noch nie, aber ich glaube den würde ich wirklich runter schieben.

Gruß Mario


Hallo Super Mario.

Du schreibst, daß Du ein 120Wp PV-Modul heinsetzt und dazu eine 65Ah Batterie. Wie tief endlädst Du die Batterie und wie lange braucht das PV-Modul um die Batterie wieder zu füllen.

Wir sollen eine 24V-Inselanlage für einen Kunden bauen mit einer 120Ah Batterie (2x 12V á 60Ah) und da wollte ich zwei PV-Module mit je 250W verbauen. Ebenfalls flach auf den Container, damit es nicht 7 Tage dauert, bis die Batterie wieder voll ist. Es muß ja auch bei bewöktem Wetter möglich sein, die Batterie aufzuladen. Bei uns im Sauerland scheint die Sonne nicht immer so schön wie bei Euch in Thüringen.

Der Tom 8-)
It's the first day, of the rest of your life.
Benutzeravatar
lehmann28
*****
 
Beiträge: 1216
Registriert: Sa 21. Feb 2009, 16:21

Re: Batteriespeicher

Beitragvon Südwestsonne » Fr 18. Jul 2014, 20:48

lehmann28 hat geschrieben:
Hallo Super Mario.

Wie tief endlädst Du die Batterie und wie lange braucht das PV-Modul um die Batterie wieder zu füllen.

Wir sollen eine 24V-Inselanlage für einen Kunden bauen mit einer 120Ah Batterie (2x 12V á 60Ah) und da wollte ich zwei PV-Module mit je 250W verbauen. Ebenfalls flach auf den Container, damit es nicht 7 Tage dauert, bis die Batterie wieder voll ist. Es muß ja auch bei bewöktem Wetter möglich sein, die Batterie aufzuladen. Bei uns im Sauerland scheint die Sonne nicht immer so schön wie bei Euch in Thüringen.

Der Tom 8-)


Ich wohne in Sachsen-Anhalt, nähe Q-Cells. Ich hätte damals fast mit dem Fahrrad kommen können :D . Das ist für die Insel auf dem WW aber egal da wir mit dem unter Umständen auch im Sauerland unterwegs seien könnten ;) .
Ich lutsch die Batterie leer bis das Licht aus geht. Ob das für die Batterie gut ist kann ich nicht sagen. Wenn die Batterie leer ist dauert die Aufladung Im Hochsommer gefühlt einen Tag. Ich habe das aber noch nicht wirklich beobachtet.
Ich kann nur eins sagen. Im Sommer kommen wir ohne nachzudenken über die Runden. Da kann auch mal 5 Tage die Sonne nicht scheinen. Im Winter sieht das schon anders aus. Uns ist bis jetzt 2 mal das Licht aus gegangen. Einmal sind wir mit wenig geladener Batterie losgefahren und einmal habe ich zum Test über den Umwandler den eingebauten Kühlschrank mit 220V betrieben. Das hat auch ein paar Stunden funktionier und dann hat der Umwandler gemeldet das der Ladezustand der Batterie zu gering ist.

Deine geplante Anlage klingt aber gut. Bei meinem 120 W Modul kommen im Sommer bis zu 8A vom Dach im Sommer. Im Winter bis zu 4A. Das habe ich gemessen. Was soll den bei dir betrieben werden?

Gruß Mario


PS: Die Batterie ist eine Optimal Yellow ... Mehr weis ich nicht. Ich werde am WE mal nachschauen wie das Teil genau heißt.
Benutzeravatar
Südwestsonne
****
 
Beiträge: 192
Registriert: So 1. Mär 2009, 08:40
Wohnort: Schkopau


Zurück zu Speicherlösungen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste